Willkommen bei DVD Maniacs Deine Tierwelt
Anmeldung
 



 
Probleme bei der Anmeldung?

Noch nicht Mitglied?
Hier kannst du dich kostenlos anmelden und mitmachen!
Neu bei uns
· 3sat-Dokumentarfilmpreis 2017
· Tracy Anderson - TAVA Dance Party
· "Auf Augenhhe" gewinnt den Kindertiger 2017
· Lewis - Der Oxford Krimi - Staffel 8
· phoenix "Unter den Linden": Zum Klimagipfel
· Hotel Heidelberg
· My Move - Tanz deines Lebens! ab 1. November
· Gewinnspiel Bernd Channel: die Hlle in bunt!
· Unser Land in den 70ern
· Vaiana
Vor einem Jahr
Cover
Ascension

600 menschliche Laborratten im All
Mach mit!

Unser Quiz
Kritik oder Nachricht einreichen
Deine Nachricht an uns
Forum
Fehler & Ideen melden
Site weiter empfehlen
Textversion
Immer bei dir
Folge uns ber twitter
RSS Feed: DVDmaniacs.de auf den Desktop oder auf eure Site
RSS-Feed DVDmaniacs.de
Dokumentation
 50 Ways to Kill a Teddy
geschrieben von AngrySmiley am 19. Dez 2006

Das Teddybren-Massaker

CoverNa, hab ihr auch noch ein paar Teddys daheim herumliegen, die von euren Kindern (oder von euch selbst) grob vernachlssigt werden? Wenn ja, dann knnt ihr bei "50 Ways to Kill a Teddy" jetzt ein paar Anregungen finden, wie man die Kuscheltiere auf kreative Weise entsorgen kann. Also, lassen wir das Schlachtfest beginnen.

50 Ways to Kill a Teddy
k.A.
Verffentlichung: 24.11.2006
Regie: k.A.
mit: Teddybren aus Massenproduktion
"Nochmal"-Faktor: mittel
Unsere Wertung: 65%
FSK: ab 16
Laufzeit: ca. 45 Min.
Sprachen und Tonformate: Dolby Digital 5.1 (Deutsch, Englisch)
Bildformat: 16:9 (1.89:1)
Untertitel: keine (wieso auch)
Extras:
  • Deleted Scenes
  • Behind the Scenes
  • Knapp 45 Minuten lang kann sich der Teddy-Hasser hier verschiedenste Varianten des gleichen Themas ansehen. Ein Teddybr wird umgebracht, und das kann richtig amsant sein. Unter anderem werden die kuscheligen Bettgesellen das Klo runtergesplt, mit einem Feuerwerkskrper in die Luft gesprengt, in bester Mafia-Tradition mit Betonfen im Fluss versenkt oder einfach in die Mikrowelle gesteckt. Whrend man als Zuseher die meiste Zeit ber schmunzelt, haben sich die Macher dieser Ttungsszenen kstlich amsiert. Bei fast jedem Mord hrt man im Hintergrund wie sich die Crew kaputt lacht.

    BeispielNach ungefhr zehn bis fnfzehn Minuten wird es dann aber leider doch ein bisschen eintnig. Zwar lassen sich die Macher wirklich jede Menge einfallen, aber irgendwie wird es dann doch langweilig. Man sollte sich die 45 Minuten des Filmes also nicht an einem Stck anschauen, sondern eher auf ein paar Tage aufteilen. Wenn man sich immer wieder mal ein paar Szenen zu Gemte fhrt, hat man bedeutend mehr von der Teddy-Ttungs-Orgie, als wenn man sich das Ganze auf einmal reinzieht.

    Als Extras gibt es, wie knnte es anders sein, noch ein paar Szenen in denen die Kuscheltiere ins Gras beien mssen. Auch gibt es ein paar verpatze Hinrichtungen, an denen man sieht, dass doch ein bisschen Arbeit (nicht viel, aber eben ein bisschen) in das Projekt investiert wurde. Unterlegt ist der gesamte Film brigens mit ein paar E-Gitarren-lastigen Variationen von Edvard Griegs In der Halle des Bergknigs.

    BeispielWer einen Hass auf die kuscheligen "Tierchen" hat, wird diese DVD lieben. Wer einfach zu viel Zeit hat und ein bisschen Abwechslung braucht, kann sich sicher mit dem Material anfreunden. "50 Ways to Kill a Teddy" ist aber sicher keine der DVDs, die man unbedingt gesehen haben muss. (sd)

    Sofort bei amazon.de kaufen? Einfach nur auf den Link klicken!

    Beitrag per E-Mail versendenBeitrag per E-Mail versenden
    druckerfreundliche Ansichtdruckerfreundliche Ansicht
    Bookmark erstellen bei:
    Bookmark erstellen bei: Mr. Wong Bookmark erstellen bei: Folkd Bookmark erstellen bei: Yigg Bookmark erstellen bei: Digg Bookmark erstellen bei: Del.icio.us Bookmark erstellen bei: Slashdot Bookmark erstellen bei: Yahoo Bookmark erstellen bei: Google

    mehr zu Dokumentation
    Beitrge von AngrySmiley


    Meistgelesener Beitrag zum Thema Dokumentation:
    Miami Ink - Tattoos frs Leben

    Nur Mitglieder drfen DVDs bewerten. Melde dich an, um die DVD zu bewerten
    Schreib' deine Meinung zum Artikel!
    Von Kommentare
    klaus_h
    DVDmaniac


    ____________
    Mitglied seit: Aug 21, 2004 Artikel: 1400
    Location:Solingen
    Geschrieben am:19. Dez 2006 - 10:37
    Also auf die Idee Teddybren umzubringen, muss man erst einmal kommen. Nichts lge wohl den meisten von uns ferner als jene putzig-harmlosen Kuschelgenossen vergangener Jahrzehnte nieder zu metzeln.

    Allerdings erinnere ich mich - Fluch eines guten Gedchtnisses - dass wir als Kinder die Barbiepuppen einer Schwester auf nicht minder grausame Weise einer anderen Bestimmung berantwortet haben. Klar hatten wir ein Motiv: Rache und die Dinger sehen allzu grotesk aus. Kinder knnen grausam sein. brigens: daraufhin hat die Schwester die Playmobilfiguren ihres Bruders nicht minder einfallsreich beseitigt. Wink
    _________________
    God bless the Internet. (American Pie)
    _EZCOMMENTS_USERINFO g
    Als angemeldeter Benutzer drftest du deine Meinung schreiben. Hier kannst du dich kostenlos anmelden und mitmachen!
    Vor zwei Jahren
    Cover
    Jacky im Knigreich der Frauen

    Utopiesatire als Gesellschaftskritik
    Neue Forums-Beitrge
    zur Nachricht Vaiana(3)
     von Aleks_A
     
    zur Nachricht Vaiana(3)
     von klaus_h
     
    zur NachrichtAW Vaiana(3)
     von maqz
     
    zur Nachricht Vaiana(3)
     von Aleks_A
     
    zur Nachricht No Offence - 1. Staffel(0)
     von Aleks_A
     

    [Zum Forum]

    Tombow-Set Gewinnspiel
    Holtschultes-Tombow-Stifte
    Filmzitat

    Keine Untat ist um eine Ausrede verlegen, wie mein Vater sagte.
    The Hour Staffel 2
    Comic Radio Show
    Walt Disney Lustiges Taschenbuch

    Johannes Geigl

    Local Heroes 18: Kstenstriche

    Asterix in Italien - Nachtrag

    Caf Zombo mit Micky, Donald, Goofy & Co.

    Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis | Impressum