Willkommen bei DVD Maniacs Deine Tierwelt
Anmeldung
 



 
Probleme bei der Anmeldung?

Noch nicht Mitglied?
Hier kannst du dich kostenlos anmelden und mitmachen!
Unser Archiv
Alle DVDs von A-Z
Das BESTE und das SCHLECHTESTE aus ber vier Jahren DVDmaniacs
Die aktuellen Redaktionsfavoriten
DVDs nach Genre
Nach FSK-Freigabe:
ab 0 - 6 - 12 - 16 - 18
Vor einem Jahr
Cover
Jane got a Gun

Eine Mutter im Wilden Westen
Mach mit!

Unser Quiz
Kritik oder Nachricht einreichen
Deine Nachricht an uns
Forum
Fehler & Ideen melden
Site weiter empfehlen
Textversion
Immer bei dir
Folge uns ber twitter
RSS Feed: DVDmaniacs.de auf den Desktop oder auf eure Site
RSS-Feed DVDmaniacs.de
Krimi
 Branded to Kill
geschrieben von maqz am 18. Apr 2007

Yakuza Extravaganza

Branded to killBranded to kill: Nach diversen Kritikermeinungen "einer der besten japanischen Filme berhaupt!" Ein Film, der dem Regisseur Seijun Suzuki einen jahrzehntelange Verbannung von der Leinwand einbrachte aber auch die (spte) Bewunderung von Regisseuren wie Wong Kar-Wei, Quenting Tarantino, John Woo oder Jim Jarmusch. Doch ist eine japanische Avantgarde Dauer Schieerei wirklich einer der der besten Filme Japans? Darauf ein klares und eindeutiges: "Vielleicht!"

Branded to Kill
Japan 1967
Verffentlichung: 30.03.2007
Regie: Seijun Suzuki
mit: Joe Shishido, Mariko Ogawa, Annu Mari, u.v.a
"Nochmal"-Faktor: Hoch! Abgedrehtes Japan-Kino!
Unsere Wertung: 65%
FSK: ab 16 Jahre
Laufzeit: ca. 90 Min
Sprachen und Tonformate: Japanisch: Dolby Digital 2.0
Bildformat: 16:9 (2.35:1) anamorph
Untertitel: Deutsch
Extras: Kinotrailer
Interviews mit dem Regisseur, dem Set Designer und dem Hauptdarsteller
Poster
Postkarten
Bildergalerie
Dieser Film ist eindeutig etwas fr Cineasten! Natrlich ist er auch etwas fr Fans von dunklen Yakuza-Streifen. Ach ja und etwas animalischer Sex ist auch mit dabei, gewrzt mit skurrilem Humor und laaaangen Einstellungen, die viel Geduld erfordern. Erstaunlich ist und bleibt die Tatsache, das so ein Film in dieser krassen Inszenierung vor 40(!) Jahren ins japanische Kino kam. Er ist nicht nur brutal, blutig, sixties-stylisch und cool bis zum Gehtnichtmehr, voller Erotik, und abgedrehter Protagonisten, sondern auch irre verwirrend geschnitten. Alles gute Voraussetzungen fr das Prdikat: Kultfilm.

Branded to Kill Doch obwohl unsere heutigen Sehgewohnheiten solche Eigenschaften mehr akzeptieren um auch die cineastische "Kunst" hinter diesem japanischem Film-Kuddelmuddel zu finden, bleibt die Frage, ob dieser oft zhlebige Film mit seinem rauschigen Quketon und seinen grottig schlechten Schwarzweiss-Bildern wirklich soooo toll ist.

Von der Geschichte her ist es einfach gestrickt: Ein hierarchisch geordnetes Killersystem beherrscht das Leben von Hanada, Killer No. 3 (Joe Shishido). Mit przise ausgefhrten Auftragsmorden, einer schnen Frau (Mariko Ogawa) und im Duft von kochendem Reis fhrt er ein schnes "geordnetes" Killer-Leben, bis eines Tages die mysterise Misako (Mari Annu) in Hanadas Leben tritt.

Branded to Kill Ihren Mord-Auftrag kann Killer Nummer Drei nicht erfllen und gert damit automatisch selbst auf die Liste der Opfer. Das Syndikat beauftragt Killer Nr. 4, 2 und schlielich Nr. 1 (Koji Nambara) fr den Job. Auch Hanadas Frau wird zur Verrterin und verrt ihn ;-). Es kommt zum alles entscheidenden Kampf, wobei es neben dem begehrten obersten Rang in der Killer-Hierarchie auch um die totgeglaubte Auftraggeberin geht.

Abgesehen von der doch oft nervenden technischen Bild- und Tonqualitt hat Regisseur Seijun Suzuki ein ungewhnliches Stck Filmgeschichte geschaffen. Trotz der einfachen Grundgeschichte werden Szenen durch schnelle und oft unsinnig erscheinende Schnitte zu einer eigenwilligen und schlielich beeindruckend wirkenden Filmsprache zusammengefgt. Mag auch die ein oder andere ewig langsam anmutende Szene fr westliche Geschmcker langweilig wirken, ist insgesamt auf gut 90 Minuten gewaltige Bildersprache geboten. Beginnt der Film recht verwirrend, wird bald die Geschichte recht klar und wechselt von dramatisch zu sexy zu paranoid zu ulkig, beherrscht von einer allgegenwrtigen Coolness. Eine schwer verdauliche, aber wirklich sehenswerte Mischung!

Branded to KillZiemlich berrascht hat mich die gute Ausstattung der DVD u.a. mit Extras wie einem Interview mit dem fast schon scheintot wirkenden Regisseur oder dem auch nicht mehr ganz frischen Hauptdarsteller. Sowohl Suzuki als auch Shishido reden offen z.B. ber das damalige japanische Studio-System und liefern interessante Details ber den Film. Eine sehenswerte Bildergalerie (warum der rote Rahmen?) und in diesem Falle interessante Kinotrailer zu weiteren klassischen japanischen Filmen plus Poster und Postkarten (nicht in der Pressekopie enthalten) runden das erfreuliche DVD-Erscheinungsbild ab.

Insgesamt ist Branded to Kill mehr ein Kunstwerk und weniger ein "normaler" Krimi-, Action- oder Yakuza-Streifen. Und auf jeden Fall nicht der schlechteste Film Japans! (mg)

Branded to Kill sofort bei amazon.de kaufen? Einfach nur auf den Link klicken!
Beitrag per E-Mail versendenBeitrag per E-Mail versenden
druckerfreundliche Ansichtdruckerfreundliche Ansicht
Bookmark erstellen bei:
Bookmark erstellen bei: Mr. Wong Bookmark erstellen bei: Folkd Bookmark erstellen bei: Yigg Bookmark erstellen bei: Digg Bookmark erstellen bei: Del.icio.us Bookmark erstellen bei: Slashdot Bookmark erstellen bei: Yahoo Bookmark erstellen bei: Google

mehr zu Krimi
Beitrge von maqz


Meistgelesener Beitrag zum Thema Krimi:
Es geschah am hellichten Tag

Nur Mitglieder drfen DVDs bewerten. Melde dich an, um die DVD zu bewerten
Schreib' deine Meinung zum Artikel!
Als angemeldeter Benutzer drftest du deine Meinung schreiben. Hier kannst du dich kostenlos anmelden und mitmachen!
Vor zwei Jahren
Cover
Die Benny Hill Show

The World's Favorite Clown
Neue Forums-Beitrge
zur Nachricht Vaiana(3)
 von Aleks_A
 
zur Nachricht Vaiana(3)
 von klaus_h
 
zur NachrichtAW Vaiana(3)
 von maqz
 
zur Nachricht Vaiana(3)
 von Aleks_A
 
zur Nachricht No Offence - 1. Staffel(0)
 von Aleks_A
 

[Zum Forum]

Tombow-Set Gewinnspiel
Holtschultes-Tombow-Stifte
Filmzitat

Der Stuss ist so hohl wie ein Michael-Bay-Film.
Californication
Comic Radio Show
Expedition Mittelalter in Kln

Der neue Asterix #37 - Asterix in Italien

Karl der Sptlesereiter bei Finix Comics

Die groen Gefhle des Fabien Toulm

Die Tombow-Stife des Michael Holtschulte

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis | Impressum