Willkommen bei DVD Maniacs pc-gebuehr.de - Wann Sie für Ihren PC Rundfunkgebüren zahlen müssen
Anmeldung
 



 
Probleme bei der Anmeldung?

Noch nicht Mitglied?
Hier kannst du dich kostenlos anmelden und mitmachen!
Aus dem Archiv

Rezensionen sortiert:
· alphabetisch
· chronologisch
Zufällig ausgegraben zum Thema:
Drama
· Hirngespinster
· Elizabeth
· Kino: "Terror - Ihr Urteil"
Vor einem Jahr
Cover
Vera - Ein ganz spezieller Fall - Staffel 3

Northumberland Murder Mysteries 3
Mach mit!

· Unser Quiz
· Kritik oder Nachricht einreichen
· Deine Nachricht an uns
· Forum
· Fehler & Ideen melden
· Site weiter empfehlen
· Textversion
Immer bei dir
Folge uns über twitter
RSS Feed: DVDmaniacs.de auf den Desktop oder auf eure Site
RSS-Feed DVDmaniacs.de
Kinderfilm
 Jeder braucht einen Engel
geschrieben von klaus_h am 13. Mai 2009

Weltkriegszeitreise für Kids

Umschlag-CoverMittels Zeitreisen Jugendlichen die Geschichte und moralische Werte nahezubringen, ist seit den Zeiten von Astrid Lindgren ("Brüder Löwenherz") ein beliebtes Stilmittel. Taten sich in jüngster Zeit vermehrt die Skandinavier mit derartigen Filmen hervor ("Oskar & Josefine"), so hat Regisseur Harley Cokeliss vor immerhin sieben Jahren einen problembeladenen britischen Teenager nicht etwa ins Mittelalter sondern in die traumatisierende "Battle of Britain" des 2. Weltkrieges "springen" lassen.

Jeder braucht einen Engel
GB - 2002
Veröffentlichung: 27.03.09
Regie: Harley Cokeliss
Darsteller: Matthew Beard, Tom Wilkinson, Charlotte Wakefield, Anna Massey, Julie Cox, Angeline Ball u.a.
"Nochmal"-Faktor: in dieser Form leider nicht vorhanden aufgrund ungenügender technischer Umsetzung: schwerer Formatfehler
Unsere Wertung: 0 % für die techn. Umsetzung der DVD / 69 % für den Film
FSK: 12
Laufzeit: 96 min
Sprachen und Tonformate: Deutsch / Englisch Dolby Digital 2.0
Bildformat: schwerer Formatfehler bei gedachtem 16:9
Untertitel: Deutsch
Extras: • Originaltrailer
• Biographien
• Der Zweite Weltkrieg - Eine thematische Einführung für Kinder (pdf)
• Schulmaterial (pdf) (Stundenplan/Kalender mit Motiven des Films)
• Epix-Trailershow
Der 12-jährige Tom (Matthew Beard) im Süden Englands verkraftet die Trennung seiner Eltern nur schlecht. Zu allem Übel gedenkt seine Mutter tatsächlich seinen Sportlehrer zu heiraten. Der Junge, der sich dringend einen Hund wünscht, entdeckt überall einen herumstreunenden Bordercollie, der im nächsten Moment wieder vom Erdboben verschluckt scheint. Als er ihm in eine verlassene Bauernhofruine folgt, erscheint erst wie aus dem Nichts ein zerlumptes Mädchen, das nach dem Tier ruft, er selbst fällt ins Leere, um im nächsten Moment in einer anderen Wirklichkeit wieder aufzutauchen.

Beispiel Während der Junge in der ziemlich veränderten Kleinstadt umherläuft, entdeckt der erfahrenere Zuschauer, dass er sich inmitten des 2. Weltkriegs befindet: zwei im Tiefflug dem Kanal zueilende Spitfire ("das" britische Jagdflugzeug der Battle of Britain - obwohl die Hurricane zu diesem Zeitpunkt wesentlich mehr deutsche Flugzeuge abschoss), Militär an allen Orten, Blockwartmentalität, Schützengräben (?), Bombenkrater, verdunkelte Häuser und Kinderbanden, die auf den vermeintlichen deutschen Kinderspion brutal Jagd machen.

Nach einigem hin und her kommt Tom bei einer Farmerfamilie unter und freundet sich mit einem anderen einquartierten "Gast" des Hauses an, dem Mädchen May (Charlotte Wakefield), das schwer an einem Trauma leidet, als sie bei einem Luftangriff verschüttet wurde. Und der Hund gehört selbstverständlich zur Familie. Dem Betrachter dämmert, dass Tom einerseits vorgeführt werden soll, wie schwer damals die verlorene Jugend des 2. Weltkriegs sein konnte, und er andererseits etwas in der Vergangenheit "zurechtrücken" soll...

Beispiel Auf bekannten Jugendfilmfestivals erhielt der Film damals wohlwollende Kritiken, daher er angeblich unsentimental eine positive moralische Botschaft verkündete. Sicherlich ist die Geschichte auf den ersten Blick recht nett anzusehen, birgt aber gerade bei der Darstellung des Krieges etliche moralinsaure, typisch britische Stereotypen, die vielleicht im Großstadtbereich angemessen gewesen wären, aber nicht im romantischen Kleinstadtidyll. Deutliche Anleihen beim "Krieg der Knöpfe" und anderen filmischen Vorbildern waren mir zu unreflektiert.

Spielen die Kinder ihren Part noch ansprechend, so wirken insbesondere die Darsteller der Mutter (Angeline Ball) und des zukünftigen Stiefvaters schablonenhaft und gestelzt. Tom Wilkinson ("Das Mädchen mit dem Perlenohrring", "Ripley under Ground", "Stage Beauty", "Michael Clayton") und Anna Massey ("Inspector Barnaby", "Peeping Tom") werden erneut erheblich unterfordert. Wissen die Ausstattung des Films und die visuellen Effekte noch zu überzeugen, so ist bei der Formatwandlung und Abtastung ein extremer Wandlungsfehler entstanden: Liegen die Trailer tatsächlich noch im korrekt gewandelten 16:9, 4:3 kompatiblen Format vor, so hat man hier quasi 16:9 doppelt "gestaucht". Auf insgesamt drei Bildschirmen und mit vier verschiedenen DVD-Playern mit allen Tricks ließ sich kein anamorphes Bild erzielen. Somit enervieren bereits sämtliche Großaufnahmen der Darstellergesichter, da alles in die Breite gepresst wird, dass man am liebsten bereits nach 10 Minuten die daher völlig missratene DVD aus dem Player zupfen möchte.

Beispiel Fazit
Einigermaßen ambitionierten Jugendfilmen erweist man keinen Gefallen, wenn man sie bei der Formatwandlung ungewollt zerstört. Die Extras, die hier "Lehrer und Schüler-freundlich" als *.PDF vorliegen, sind zwar nett bemüht, aber aus der professionellen Sicht doch recht oberflächlich und verharmlosend geworden. Von sachlichen und didaktischen Mängeln ganz zu schweigen. Insgesamt ein lobenswerter Versuch, der technisch in den Sand gesetzt wurde. Nur durch eine Verkettung unglücklicher Parameter kann dies die Qualitätskontrolle beim sonst gut aufgestellten Vertrieb Epix anstandslos passiert haben. (kh)

Sofort bei amazon.de kaufen? Einfach nur auf den Link klicken!

Wir haben mit Epix, dem Vertrieb, über den technischen Fehler gesprochen, und sie ließen uns kurzerhand eine Stellungahme zukommen, die eine kulante Lösung vorschlägt:
"Beim Authoring dieser DVD ist leider ein gravierender Fehler passiert – das Bild wurde im falschen Format aufgespielt. Das Ausgangsmaterial wurde fälschlicherweise anamorph codiert und liegt auf der DVD im Format 1,78:1 (anamorph) vor.
Beim Abspielen von JEDER BRAUCHT EINEN ENGEL kann es daher bei DVD-Playern unterschiedlicher Hersteller zu folgendem Problem kommen: Das Bild ist den gesamten Film hindurch gestaucht und wirkt verzerrt. Es gibt jedoch Abspielgeräte, die diesen Fehler selbst ausgleichen.
Eine korrigierte Neuauflage befindet sich derzeit in der Produktion. Auf der Website des Anbieters Epix Media AG wird umgehend im Bereich „Support“ darauf hingewiesen werden, wann einwandfreier Ersatz vorliegt.
Kunden, bei denen dieses Problem auftaucht, schicken bitte die komplette DVD in einem Umschlag unter Angabe ihrer Adresse auf einem beigelegten Blatt formlos zurück. Bitte ausreichend frankieren, die Auslagen werden zurück erstattet (Porto & Verpackung) - Bitte Konto-Nummer angeben. Die Epix Media AG empfiehlt einen Versand mit HERMES, da hier bereits für 3,90 € ein Paket mit Versicherung und Auslieferungsnachweis verschickt werden kann. Achtung: Unfreie Postsendungen können leider nicht angenommen werden.
Kunden erhalten dann im Tausch die neuen Exemplare zugeschickt. Die Epix Media AG entschuldigt sich bei allen Kunden für diesen Fehler!"


Weitere interessante Artikel:
· Mein Freund Knerten
· Black Beauty
· Oskar & Josefine
· Die wilden Hühner
· Stripes - Ein Zebra im Rennstall
· Bibi Blocksberg und das Geheimnis der Blauen Eulen
· Das Zauberbuch
· Ferien auf Saltkrokan: Der verwunschene Prinz
· Die Brüder Löwenherz
Beitrag per E-Mail versendenBeitrag per E-Mail versenden
druckerfreundliche Ansichtdruckerfreundliche Ansicht
Bookmark erstellen bei:
Bookmark erstellen bei: Mr. Wong Bookmark erstellen bei: Folkd Bookmark erstellen bei: Yigg Bookmark erstellen bei: Digg Bookmark erstellen bei: Del.icio.us Bookmark erstellen bei: Slashdot Bookmark erstellen bei: Yahoo Bookmark erstellen bei: Google

mehr zu Kinderfilm
Beiträge von klaus_h


Meistgelesener Beitrag zum Thema Kinderfilm:
Die Wilden Kerle

Nur Mitglieder dürfen DVDs bewerten. Melde dich an, um die DVD zu bewerten
Schreib' deine Meinung zum Artikel!
Als angemeldeter Benutzer dürftest du deine Meinung schreiben. Hier kannst du dich kostenlos anmelden und mitmachen!
Vor zwei Jahren
Cover
Der Grosse Aufbruch – Die Pioniere Amerikas

Vanderbilt - Rockefeller - Morgan - Carnegie - Ford
Neue Forums-Beiträge
zur Nachricht „Berlin, Berlin“ bald al…(0)
 von X-Liner
 
zur NachrichtAW Mediennutzung: 10 Stun…(1)
 von klaus_h
 
zur NachrichtMediennutzung: 10 Stunden…(1)
 von redaktion
 
zur NachrichtGeburtstagsthread(0)
 von klaus_h
 
zur Nachricht Einmal Hans mit scharfer…(0)
 von X-Liner
 

[Zum Forum]

Filmzitat

Ich hab' ein Magengeschür, das so groß ist, dass es eine eigene Postleitzahl hat.
21 Jump Street - 1. Staffel
Comic Radio Show
X-Men Apocalypse

Der Rote Korsar – GA 7

BioShock - The Collection - für PlayStation 4

Erotik im Comic für Erwachsene - Esmera

BIZU Gesamtausgabe 1 - 1967 bis 1986

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis | Impressum