Willkommen bei DVD Maniacs

Nokia boykottieren

Wer 3,6 Milliarden EUR Gewinn macht, kann auf einen Markt von 82,2 Millionen Einwohner verzichten.
Anmeldung
 



 
Probleme bei der Anmeldung?

Noch nicht Mitglied?
Hier kannst du dich kostenlos anmelden und mitmachen!
Aus dem Archiv

Rezensionen sortiert:
· alphabetisch
· chronologisch
Zufällig ausgegraben zum Thema:
Nachrichten
· phoenix "Unter den Linden": Zum Klimagipfel
· Deutscher Kamerapreis fr NDR Produktion
· Rock am Ring 2017
Vor einem Jahr
Cover
Ascension

600 menschliche Laborratten im All
Mach mit!

Unser Quiz
Kritik oder Nachricht einreichen
Deine Nachricht an uns
Forum
Fehler & Ideen melden
Site weiter empfehlen
Textversion
Immer bei dir
Folge uns ber twitter
RSS Feed: DVDmaniacs.de auf den Desktop oder auf eure Site
RSS-Feed DVDmaniacs.de
Animation
 Merida - Legende der Highlands
geschrieben von tor7ten am 05. Dez 2012

Von Bren und Mhnen

Umschlag-Cover So ist das: Eigentlich wollte ich anfangen zu schreiben, aber jetzt merke ich gerade, dass ich den Film schon wieder gucke. Und dafr gibt es einen Grund: Ich zhle Schafe. Schafe, die im Hintergrund durch die Szenen laufen oder fliegen. Schafe, die beim Beladen eines Schiffs zwischen Harfen, Koffern und Kisten auftauchen und und und... Darauf gekommen bin ich erst durch eins der zahlreichen Specials, die Pixar der Blu-ray "Merida Legende der Highlands" in gewohnt grozgiger Manier spendiert. Da gibt es diese verrckte Prgelei zwischen drei schottischen Clans und in einer Szene, wenn man genau hinschaut, fliegt fr Bruchteile einer Sekunde ein Schaf durchs Bild. Warum? Keine Ahnung, einfach weil jemand bei Pixar Lust dazu hatte, vermute ich.

Merida - Legende der Highlands
USA - 2012
Veröffentlichung: 05.12.2012
Regie: Brenda Chapman, Mark C. Andrews
Sprecher (original): Kelly Macdonald, Billy Connolly, Emma Thompson, Julie Walters, Robbie Coltrane u.a.
"Nochmal"-Faktor: unbedingt - einmal reicht nicht
Unsere Wertung: 95%
FSK: 6
Laufzeit: 94 min
Sprachen und Tonformate: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Trkisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Italienisch (Dolby Digital 5.1)
Bildformat: 2.39:1
Untertitel: Deutsch, Englisch, Trkisch
Extras: • Schne alte Welt
• Merida & Elinor
• Bren
• Schlgerei in der Halle
• Moos Zaubern
• Magie
• Clan Pixar
• Es war einmal
• Erweiterte Szenen
• Kommentar des Regisseurs
• Zustzliche Szenen
• Trailer & Previews
Kurzfilme:
• Die Legende von Mor'du
• La Luna Mondlicht
Es ist wahrscheinlich genau das, was einen Pixar Film ausmacht. Nicht Schafe: Die kompromisslose Liebe zum Detail sei es unverzichtbar oder unntz, egal. Und diese Liebe zum Detail sieht man "Merida" in jeder Szene an. In den Extras wird auch klar, woher das stammt: Wo schon bei "Oben" das Team nach Sdamerika geschickt wurde (reisen durfte) und fr "Findet Nemo" intensive Studien von Fischen und Unterwasser-Landschaften gemacht wurden, reiste das Lead Team der Animatoren und Designer zuerst mal selbst nach Schottland, um sich Eindrcke der "Ureinwohner" Schottlands und der faszinierenden Landschaft aus erster Hand zu holen.

Wo soll ich anfangen: Die fantastisch "gezeichneten" schottischen Landschaften, Tausende von glitzernden Tautropfen, unwirklich dmmrige Wlder und natrlich Gestik und Mimik aller Figuren (ganz zu schweigen vom reinen "Aussehen"). Alles zusammen hinterlsst ein derart farbenreiches, sattes Bild (im bertragenen Sinn), dass es wirklich berauschend ist. Der Film ist mitreiend, wenn er mitreiend sein will, lustig, wenn er lustig sein will und traurig, wenn er es sein will.

BeispielVor allen Dingen ist "Merida" ein Mrchen. Ja, das erste Mrchen von Pixar und ja, der erste Pixar Film mit weiblichen Hauptdarstellern. Mal ganz ehrlich: Die theoretischen berlegungen und Ausfhrungen ber Emanzipation und Rollenverstndnis im Animationsfilm spare ich anderen und mir jetzt einfach mal. Merida (gesprochen von Kelly Macdonald, "State of Play", "Merry Gentleman", "No Country for Old Men", "Boardwalk Empire" - deutsche Stimme Nora Tschirner) ist die Tochter des schottischen Knigs Fergus.

Die Tradition der Clans und des frhen Mittelalters will es, dass die holde Maid den Erstgeborenen der anderen Clans heiraten soll, der im anstehenden Turnier gewinnt. Doch das ungestme Mdchen mit Tausenden von roten Haaren (deren Aussehen und Bewegungen allein den Kaufpreis der Blu-ray wert sind) will nicht heiraten. Sie will frei sein und ihr Leben selbst bestimmen. Sie ruiniert das Turnier, bricht mit der Tradition und ihrer Mutter und scheint ihr Schicksal dennoch nicht ndern zu knnen. Zumindest nicht ohne fremde Hilfe und Magie in Form eines Zaubertranks (von einer alten Hexe, klar). Leider hat auch dieser Zaubertrank, der eigentlich ein Zauberkuchen ist, ungeahnte Risiken und Nebenwirkungen fr sie und insbesondere fr ihre Mutter.

Beispielber die launige Exposition, die Vorstellung der herrlichen Vertreter der streitlustigen Clans MacGuffin, Macintosh und Dingwall, das Turnier und die anschlieende Flucht Meridas in den Wald verliert sich der Film hier leider fr einige Kapitel. Die Vorstellung und den Charakter der Hexe fand ich schon beim ersten Anschauen nervig, die Verwandlung und die Jagd durch die Burg htten meiner Meinung nach auch einige Minuten krzer ausfallen knnen. Sptestens mit der dann folgenden bernachtung im Wald nimmt "Merida" aber wieder Fahrt auf und der anbrechende Tag am Fluss bringt eine der schnsten Szenen des Films. Zwischen dem offensichtlichen Slapstick und Gags zeigen sich subtile Zeichen der Vernderung und des Wandels. Und das sogar schon beim ersten Anschauen. Und auerdem mag ich Bren! Wie viel Ausdruck ein Brengesicht durch die Bewegungen von Augenbrauen und Stellung der Ohren ausdrcken kann, ist beeindruckend.

BeispielWomit ich noch einmal zur Technik komme: State of the art ist ja schon Standard bei Pixar hier allerdings wieder einmal zu Recht. Erwhnte ich schon den Detailreichtum? Wenn man selbst Fusel auf Kilts sieht oder ber Berge und raue Felsen in nebelbedeckte Tler blickt, fragt man sich unweigerlich, ob das wirklich noch "Animation" ist.

Warum der Film bei Kritiken trotz aller Schwrmerei nur durchwachsen ankam, ist relativ klar: Viele haben mehr oder etwas anderes erwartet. Mehr Doppelbdigkeit, Bissigkeit, Sarkasmus oder versteckte Zivilisationskritik. Davon gibt es hier nicht allzu viel. Statt dessen eine herzige Geschichte um Legenden und Lektionen, Vernderung und Magie im Norden Europas. All das verpackt in traumhaft-detailreiche Szenen, untermalt von einem gefhlvollen Soundtrack. Der Film ist ein Mrchen.

Trailer:


Fazit:
Ich mag den Film. Feast your eyes. (th)



Weitere interessante Artikel:
· Vaiana
· Findet Dorie
· Zoomania - Ganz schn ausgefuchst!
· Alles steht Kopf
· Die Schneeknigin 2 - Eiskalt entfhrt
· The Lego Movie
· Die Eisknigin Vllig unverfroren
· Oben
· Coraline (Collector's Edition, 2 DVDs)
· Kung Fu Panda
· WALLE Der Letzte rumt die Erde auf
· Flutsch und weg
Beitrag per E-Mail versendenBeitrag per E-Mail versenden
druckerfreundliche Ansichtdruckerfreundliche Ansicht
Bookmark erstellen bei:
Bookmark erstellen bei: Mr. Wong Bookmark erstellen bei: Folkd Bookmark erstellen bei: Yigg Bookmark erstellen bei: Digg Bookmark erstellen bei: Del.icio.us Bookmark erstellen bei: Slashdot Bookmark erstellen bei: Yahoo Bookmark erstellen bei: Google

mehr zu Animation
Beitrge von tor7ten


Meistgelesener Beitrag zum Thema Animation:
Dragonball GT The Movie

Nur Mitglieder drfen DVDs bewerten. Melde dich an, um die DVD zu bewerten
Schreib' deine Meinung zum Artikel!
Von Kommentare
tor7ten
DVD-Junkie


____________
Mitglied seit: Apr 03, 2006 Artikel: 191
Location:Dortmund
Geschrieben am:10. Jan 2013 - 22:22
"Brave" (Merida) wurde fr den Oscar in der Kategorie "Animated Feature Film" nominiert (Quelle: http://oscar.go.com/nominees ).
_EZCOMMENTS_USERINFO g
klaus_h
DVDmaniac


____________
Mitglied seit: Aug 21, 2004 Artikel: 1400
Location:Solingen
Geschrieben am:11. Jan 2013 - 17:07
... und tritt an gegen "Frankenweenie" (Tim Burton) [armer Burton] und "The Pirates! Band of Misfits" (Peter Lord) (nett, aber harmlos] sowie "Wreck-It Ralph" (Rich Moore) (hbsche Idee mit Selbstironie, aber nicht wirklich preiswrdig). Danke fr den Link.
_________________
God bless the Internet. (American Pie)
_EZCOMMENTS_USERINFO g
tor7ten
DVD-Junkie


____________
Mitglied seit: Apr 03, 2006 Artikel: 191
Location:Dortmund
Geschrieben am:29. Jan 2013 - 20:48
Ich sach mal: Luft... Es sei denn, Burton hat Lobby.
_EZCOMMENTS_USERINFO g
klaus_h
DVDmaniac


____________
Mitglied seit: Aug 21, 2004 Artikel: 1400
Location:Solingen
Geschrieben am:30. Jan 2013 - 10:26
Die Burton-Retrospektive auf 3sat und arte knnte auf einen richtigen Riecher hindeuten, aber das deutsche Filmfeuilleton hat im Gegensatz zum sterreichischen im Moment keine Lobby in Hollywood Wink
_________________
God bless the Internet. (American Pie)
_EZCOMMENTS_USERINFO g
Als angemeldeter Benutzer drftest du deine Meinung schreiben. Hier kannst du dich kostenlos anmelden und mitmachen!
Vor zwei Jahren
Cover
Jacky im Knigreich der Frauen

Utopiesatire als Gesellschaftskritik
Neue Forums-Beitrge
zur Nachricht Vaiana(3)
 von Aleks_A
 
zur Nachricht Vaiana(3)
 von klaus_h
 
zur NachrichtAW Vaiana(3)
 von maqz
 
zur Nachricht Vaiana(3)
 von Aleks_A
 
zur Nachricht No Offence - 1. Staffel(0)
 von Aleks_A
 

[Zum Forum]

Tombow-Set Gewinnspiel
Holtschultes-Tombow-Stifte
Filmzitat

Aus Verzweiflung wird nie etwas.
Death in Paradise Staffel 3
Comic Radio Show
Walt Disney Lustiges Taschenbuch

Johannes Geigl

Local Heroes 18: Kstenstriche

Asterix in Italien - Nachtrag

Caf Zombo mit Micky, Donald, Goofy & Co.

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis | Impressum