Willkommen bei DVD Maniacs
Anmeldung
 



 
Probleme bei der Anmeldung?

Noch nicht Mitglied?
Hier kannst du dich kostenlos anmelden und mitmachen!
Aus dem Archiv

Rezensionen sortiert:
· alphabetisch
· chronologisch
Zufällig ausgegraben zum Thema:
Abenteuer
· Zum Tod von Manfred Krug
· Marco Polo - 1. Staffel
· The Dead Lands
Vor einem Jahr
Cover
Kill Your Friends

A & R Manager-Mantra
Mach mit!

Unser Quiz
Kritik oder Nachricht einreichen
Deine Nachricht an uns
Forum
Fehler & Ideen melden
Site weiter empfehlen
Textversion
Immer bei dir
Folge uns ber twitter
RSS Feed: DVDmaniacs.de auf den Desktop oder auf eure Site
RSS-Feed DVDmaniacs.de
Abenteuer
 Arpad der Zigeuner
geschrieben von Aleks_A am 21. Mai 2005

Österreicher ärgern in der Puszta

CoverManchmal kommt es vor, dass einen ein bestimmter Name elektrisiert. Oft hat das mit lang vergessenen Kindheitserinnerungen zu tun. So ging es mir, als ich hörte, dass die Fernsehserie Arpad der Zigeuner auf DVD erscheint. Keine Ahnung mehr, um was es dabei genau ging. Aber ich wusste, ich hatte mal meinen Spaß daran gehabt.

Arpad der Zigeuner
F / D 1973 - 1975
Verffentlichung: 22.04.2005
Regie: Christian Jacque
mit: Robert Etcheverry, Edwige Pierre, Werner Umberg u.a.
"Nochmal"-Faktor: mittel
Unsere Wertung: 35%
FSK: ab 6
Laufzeit: 6 x ca. 25 Min.
Sprachen und Tonformate: Deutsch
Bildformat: 4:3 mit ausreichender Qualität
Untertitel: keine
Extras: auch keine
Schon nach dem Anschauen des Trailers im Hauptmenü war allerdings klar, dass meine undeutlichen, aber sehr positiven Erinnerungen beim Erblicken des Namens eher durch einen wilden Mix von Erinnerungen an Fernsehserien verursacht waren, die in den Siebzigern gelaufen waren. Arpad der Zigeuner hingegen ist nur eine aus heutiger Sicht naiv-romantische Serie über einen für damaligen Geschmack attraktiven (die Frisur! der Bart!) jungen Zigeuner namens Arpad, der ein wenig die Österreicher ärgert, die 1699 Ungarn von den Türken befreit hatten und nun an deren Stelle das Land unterdrückten. Außerdem geht es - natürlich! - um die Liebe, und zwar der zwischen Arpad und der auch aus heutiger Sicht noch attraktiven Rilana, die sich erst gegen die Missgunst von Arpads eifersüchtigem Rivalen Istvan behaupten muss.

Arpad (Robert Etcheverry)Dann gibt es da noch die angeblich historisch belegte Freundschaft zwischen einem "Zigeuner" (Arpad) und einem ungarischen Fürsten - in der Serie heißt er Bekeczy. Historisch ist damit wohl Fürst Rakoczy gemeint, der 1703 einen Aufstand gegen die Habsburger anführte, die das Land ausbeuteten.

Woher kommt eigentlich der Name Arpad? Das ist keineswegs ein typischer Sinti- oder Roma-Name, sondern er ist eher bekannt als Name eines bedeutenden ungarischen Anführers aus dem 9. Jahrhundert. Unter seiner Führung eroberten die Magyaren das Gebiet, das heute Ungarn ausmacht.Die Serie ist ein typischer Fall einer 70er Gutmenschen-Vorabend-Serie, in der den Franzosen und besonders den Deutschen gezeigt werden sollte, dass "Zigeuner" - heute: Sinti und Roma - keineswegs umherziehende Bettlerhorden sind, sondern ein besonderes Volk, das in lebendigen Zeltlagern lebt und von verschiedenen Herrschern in verschiedenen Ländern immer wieder arg unterdrückt wurde.

Rilana (Edwige Pierre)Lagerfeuer-Romantik, lachende Kinder, schöne Frauen, weise Alte und ein energiegeladener, listiger, sympathischer Pferdedieb Arpad - wir sollen sie lieben lernen, die "Zigeuner". Das wirkt heute etwas arg offensichtlich und kommt dramaturgisch plump daher. Für Kinder mag es auch heute noch interessant sein.

Die Österreicher sind so richtig schön böse, bomardieren eine Stadt, obwohl die Einwohner schon die weiße Fahne schwenken. Und da den "Zigeunern" Freiheit über alles geht, verbünden sie sich mit den Unterdrückten - wie schön! Als dann Arpad erwischt wird und selbst am Galgen steht, revanchiert sich Bekeczy für die Unterstützung seiner Landsleute und rettet Arpad. Das ist der Beginn einer wunderbaren Freundschaft - ach, wenn die Welt nur so schön einfach wäre! Für Action-Fans ist das Ganze uninteressant - es sei denn, ihr steht auf Stunt-Szenen, die so behäbig wirken, dass sie schon wieder lustig sind. Die Musik ist angemessen, solide komponierte Puszta-Romantik mit dramatischen Akzenten. Positiv zu vermerken ist auch, dass die Ausstattung vergleichsweise sorgfältig vorgenommen wurde. Das "Zigeunerlager" z.B. ist zwar klischeehaft, aber lebendig.

Der böse Habsburger General (György Bánffy)Die Extras - es gibt wieder einmal keine. Schwache Leistung, Punktabzug. Besonders schade auch, dass (zumindest im Rezensionsexemplar) nur die ersten sechs Folgen auf der DVD enthalten sind. Die Story hört nach Folge 6 einfach auf, Folge 7-13 werden ignoriert. Manchmal gibt es auch innerhalb von Folgen dermaßen große dramaturgische Sprünge, so dass es auch sein könnte, dass hier mehrere Folgen zusammengeschnitten worden sind. Der abrupte Schluss nach Folge 6 bleibt aber so oder so seltsam unbefriedigend.

Alles in allem wirklich nur etwas für Fans von 70er Jahre Vorabendserien oder für Eltern, die für das sechsjährige Kind eine unterhaltsame historische Serie über "Zigeuner" suchen - historisches Interesse lässt sich damit vielleicht beim ein oder anderen Kleinen wecken. (pk)

Sofort bei amazon.de kaufen? Einfach nur auf den Link klicken!
Beitrag per E-Mail versendenBeitrag per E-Mail versenden
druckerfreundliche Ansichtdruckerfreundliche Ansicht
Bookmark erstellen bei:
Bookmark erstellen bei: Mr. Wong Bookmark erstellen bei: Folkd Bookmark erstellen bei: Yigg Bookmark erstellen bei: Digg Bookmark erstellen bei: Del.icio.us Bookmark erstellen bei: Slashdot Bookmark erstellen bei: Yahoo Bookmark erstellen bei: Google

mehr zu Abenteuer
Beitrge von Aleks_A


Meistgelesener Beitrag zum Thema Abenteuer:
Fluch der Karibik

Nur Mitglieder drfen DVDs bewerten. Melde dich an, um die DVD zu bewerten
Schreib' deine Meinung zum Artikel!
Als angemeldeter Benutzer drftest du deine Meinung schreiben. Hier kannst du dich kostenlos anmelden und mitmachen!
Vor zwei Jahren
Cover
Supermensch - Wer ist Shep Gordon?

Der Teufels-Manager
Neue Forums-Beitrge
zur Nachricht No Offence - 1. Staffel(0)
 von Aleks_A
 
zur Nachricht Berlin, Berlin bald al…(0)
 von X-Liner
 
zur NachrichtAW Mediennutzung: 10 Stun…(1)
 von klaus_h
 
zur NachrichtMediennutzung: 10 Stunden…(1)
 von redaktion
 
zur NachrichtGeburtstagsthread(0)
 von klaus_h
 

[Zum Forum]

Filmzitat

Name? Austin Danger Powers. Sex? Yes please!
Austin Powers
Comic Radio Show
Logan - The Wolverine

VSA: liest mit und stellt Karl Marx aus!

Revisiting Terry Moore after 19 Years

Comicfestival Mnchen 2017 - Alte Kongresshalle - 25. bis 28. Mai

Beni Merk - Familie

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis | Impressum