Willkommen bei DVD Maniacs pc-gebuehr.de - Wann Sie für Ihren PC Rundfunkgebüren zahlen müssen
Anmeldung
 



 
Probleme bei der Anmeldung?

Noch nicht Mitglied?
Hier kannst du dich kostenlos anmelden und mitmachen!
Top 10
· Anacondas - Die ...
· Dragonball GT Th...
· Michael Bays Tex...
· Miami Ink - Tatt...
· Fluch der Karibik
· Equilibrium
· Hangman's Curse ...
· Erbsen auf halb 6
· Es geschah am he...
· Impressum

Vor einem Jahr
Cover
Comissario Montalbano Vol. 5

Morde & Ermittlungen auf Sizilianisch ...
Mach mit!

· Unser Quiz
· Kritik oder Nachricht einreichen
· Deine Nachricht an uns
· Forum
· Fehler & Ideen melden
· Site weiter empfehlen
· Textversion
Immer bei dir
Folge uns über twitter
RSS Feed: DVDmaniacs.de auf den Desktop oder auf eure Site
RSS-Feed DVDmaniacs.de
Horror
 Dark Water
geschrieben von Aleks_A am 04. Dez 2003

Ab jetzt nur noch Wein

CoverHorrorfilme können in vielen Sub-Genres aufgeteilt werden. Hauptsache, sie schüren die Angst des Zuschauers und geben ihm und/oder ihr einen Adrenalinpush.

Dieser Film hier ist eine ruhige Geistergeschichte. Doch wer ruhig mit langweilig gleichstellt ist auf dem Holzweg. Dark Water ist nicht nur NICHT langweilig, er ist gruselig und spannend ohne Ende.

Dark Water
Japan, 2002
Veröffentlichung: 04.12.03
Regie: Hideo Nakata
mit: Hitomi Kuroki, Rio Kanno, Mirei Oguchi u.a.
"Nochmal"-Faktor: Hoch, es sei denn, man hat schon beim ersten Schauen so einen Bammel geschoben, dass man den Film ganz ganz unten in der Sammlung versteckt
Unsere Wertung: Film 100%, DVD 80%
FSK: ab 16. Kein Blut, kein Sex, wenig tatsächliche Gewalt.
Laufzeit: ca. 97 Min
Sprachen und Tonformate: Deutsch DD 5.1, Japanisch 5.0
Bildformat: ungewöhnliche 1,90:1
Untertitel: Keine, Fehlanzeige, Nitchewo, Nada. Schade eigentlich, ich hätte den Film gerne im Original mit deutschen Untertiteln geschaut.
Extras: nichts besonderes
Yoshimi Matsubara hat's schwer. Zwar ist ihr Mann mit den Konditionen der Scheidung größtenteils einverstanden. Doch um das Sorgerecht ihrer Tochter streiten sich die beiden. Und dabei legt ihr Mann offen, dass Frau Matsubara in ihrer Jugend psychische Probleme hatte.

Auch die Wohnung, in die sie jetzt mit ihrer Tochter einzieht ist nicht gerade ein Palast. Es feuchtelt, der Hausmeister ist eine faule Sau, und außerdem... Außerdem ist was los mit dem Wasser. Und der Wasserfleck auf der Decke wird immer größer, und ihre Tochter und sie finden immer wieder eine rote Tasche.

BeispielUnd was ist mit dem Mädchen in der gelben Regenjacke? Ist sie dieselbe, die vor zwei Jahren ohne Spur verschwand? Und wenn die Wohnung über ihnen doch verlassen ist, woher kommen die Schritte, die sie immer hören? WAS IST LOS IM APPARTMENT KOMPLEX?!? AAAAAAAAH!

Ich mag diese Art von Horror Filmen. Ich mag es, wenn sich im Alltag das Unheimliche nach und nach einschleicht. Durch geschickten und schleichenden Aufbau der Spannung gelingt es dem Regisseur Hideo Nakata, dass man bei eher banal anmuntenden Szenen eine Gänsehaut bekommt. Ich habe kaum jemals soviel Gänsehaut verspürt bei einem Blick aus dem Aufzug. Die Soundmischung und die hervorragenden Sound Effekte erhöhen die Spannung um noch eine Stufe.

Japanisch kontemplativ wird die Geschichte erzählt. Die Probleme von Matsubara-san bei der Scheidung, ihre unendliche Liebe für ihre Tochter, ihre Bemühungen um einen neuen Job, das (in Japan sprichwörtliche) Desinteresse des Hausmeisters an seinen Aufgaben... Und doch kommen immer wieder Szenen die andeuten, dass etwas nicht stimmt, dass die Welt hier nicht in Ordnung ist. Und etwas so Harmloses wie eine kleine, rote Schultasche wird zum Objekt des Grauens.

BeispielSchade nur, dass auf der DVD nicht einmal deutsche Untertitel sind. Es wird auch eine wichtige Einblendung gegen Ende nicht übersetzt, die die nachfolgende Geschehnisse 10 Jahre später positioniert. Als Japanisch Lernender und Originalton Fan hätte ich mir den Film äußerst gerne in Original angeschaut. Ohne Untertitel bin ich jedoch verloren. Damit will ich nichts gegen die Synchro sagen. Sie klingt gut, auch die Dialoge scheinen gut übersetzt zu sein. Bei einer Sprache wie der japanischen eh ein schwieriges Unterfangen. Ton und Tonmischung sind gut, das Bild hat man im ungewohnten Originalverhältnis gelassen. Es ist ein erwartungsgemäß gutes Bild.

Zurück zum Film: Wer es ohne einen Tropfen Blut und große Knaller schafft, mich an den Rand des Zusammenbruchs zu bringen, dem gebührt großes Lob. Dieser Film belegt, dass man mit den einfachsten Effekten große Resultate erreichen kann, wenn die Geschichte stimmig erzählt wird. Und ab jetzt wird bei uns zu hause nur noch Wein getrunken. (aks)

Sofort bei amazon.de kaufen? Einfach nur auf den Link klicken!
Beitrag per E-Mail versendenBeitrag per E-Mail versenden
druckerfreundliche Ansichtdruckerfreundliche Ansicht
Bookmark erstellen bei:
Bookmark erstellen bei: Mr. Wong Bookmark erstellen bei: Folkd Bookmark erstellen bei: Yigg Bookmark erstellen bei: Digg Bookmark erstellen bei: Del.icio.us Bookmark erstellen bei: Slashdot Bookmark erstellen bei: Yahoo Bookmark erstellen bei: Google

mehr zu Horror
Beiträge von Aleks_A


Meistgelesener Beitrag zum Thema Horror:
Anacondas - Die Jagd nach der Blut-Orchidee

Nur Mitglieder dürfen DVDs bewerten. Melde dich an, um die DVD zu bewerten
Schreib' deine Meinung zum Artikel!
Als angemeldeter Benutzer dürftest du deine Meinung schreiben. Hier kannst du dich kostenlos anmelden und mitmachen!
Neue Forums-Beiträge
zur Nachricht It’s all gone Pete Tong(0)
 von X-Liner
 
zur NachrichtAW In the Cut(2)
 von Herrick
 
zur Nachricht Am Ende des Tages(0)
 von Herrick
 
zur NachrichtAW In the Electric Mist -…(1)
 von klaus_h
 
zur NachrichtIn the Electric Mist - Mo…(1)
 von Aleks_A
 

[Zum Forum]

Filmzitat

Ihr wollt Spezialisten der Unterwelt sein?!
Euer Pentagramm hat sechs Zacken, damit könnt ihr höchstens den Zentralrat der Juden beschwören!

Die Nacht der lebenden Loser
Comic Radio Show
Guardians of the Galaxy 1

WOA – das Heavy Metal Festival feiert 2014 sein 25 jähriges Bestehen

Duck-Stars Geschenk-Aktion in München

Star Trek Comic Khan & Waisen 1: Das Ende ist erst der Anfang

Transformers: The Dark Spark

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis | Impressum