Willkommen bei DVD Maniacs Deine Tierwelt
Anmeldung
 



 
Probleme bei der Anmeldung?

Noch nicht Mitglied?
Hier kannst du dich kostenlos anmelden und mitmachen!
Top 10
· Anacondas - Die ...
· Dragonball GT Th...
· Michael Bays Tex...
· Impressum
· Miami Ink - Tatt...
· Fluch der Karibik
· Erbsen auf halb 6
· Es geschah am he...
· Die Top DVDs von...
· Equilibrium

Vor einem Jahr
Cover
Ascension

600 menschliche Laborratten im All
Mach mit!

Unser Quiz
Kritik oder Nachricht einreichen
Deine Nachricht an uns
Forum
Fehler & Ideen melden
Site weiter empfehlen
Textversion
Immer bei dir
Folge uns ber twitter
RSS Feed: DVDmaniacs.de auf den Desktop oder auf eure Site
RSS-Feed DVDmaniacs.de
Drama
 Bluthochzeit
geschrieben von stephan am 21. Nov 2005

Experiment misslungen

BluthochzeitEs sollte der schnste Tag in ihrem Leben werden. Doch wenn man einen (Schwieger-)Vater hat wie Hermann Walzer, darf man bei seiner Hochzeit keine eigenen Wnsche uern und man tut nur, was der Alte will. Doch Walzer will nicht nur seinen Sohn unter die Haube bringen, sondern auch noch den Landgasthof des sturen Franz Berger (Uwe Ochsenknecht) erwerben. Der war bisher nicht sehr kooperativ. Da die Feier auf eben diesem Hof stattfindet, knistert schon beim ersten Zusammentreffen der beiden Streithhne auf der Leinwand sehr viel Spannung in der Luft und man ahnt: Das kann nicht gut gehen.

Bluthochzeit
Deutschland, 2004
Verffentlichung: 03.11.2005
Regie: Dominique Deruddere
mit: Armin Rohde, Uwe Ochsenknecht, Arne Lenk, Lisa Maria Potthoff u.v.a.
"Nochmal"-Faktor: fr mich nicht so bald wieder
Unsere Wertung: 60%
FSK: ab 12
Laufzeit: ca. 88 Min.
Sprachen & Tonformate: Deutsch (DD & DTS 5.1)
Bildformat: 16:9 (2,35:1)
Untertitel:: keine
Extras:
- Making of (20 Min.)
- Comic-Bildergalerie
- Interview mit den Produzenten
- Darsteller-Infos (Text)
Wegen der angeblich ungeniebaren Vorspeise zettelt Walzer einen Streit an und macht Berger ein letztes Verkaufsangebot. Als der erneut nicht annimt, packt Walzer seine Hochzeitsgesellschaft und macht sich vom Acker. Protest von Seiten der geladenen Gste gibt es kaum; dafr kocht Berger vor Wut, da sein Gegenspieler die Rechnung nicht bezahlt.

Doch in seinem Eifer, den dreisten Koch und Hofbesitzer zu verrgern, hat Walzer vergessen, dass seine Gattin sowie seine neue Schwiegertochter im Augenblick der Konfrontation in der Damentoilette gerade versuchen einen Fleck aus dem Kleid zu waschen.

Walzer und BergerAls ihn sein Sohn darauf aufmerksam macht, ist es zu spt: Berger schliet das Tor zum Gelnde und sperrt die beiden Damen auf der Toilette ein. Sein Pfand fr die Begleichung der Rechnung. Die Belagerung kann beginnen.

Das cholerische Familienoberhaupt Hermann Walzer wird von Armin Rohde gespielt, der hier erneut zeigt, wie gut er ist. Sein berzeugendes Spiel sorgt dafr, dass man immer wieder vergisst, wie absurd die Geschichte eigentlich ist. Da werden Gste des Gasthofes, Angestellte und auch Familienagehrige an der Flucht gehindert und im Keller eines nahegelegen Hauses eingesperrt oder an einen Baum gebunden.

Auch Uwe Ochsenknecht als Franz Berger und der Rest des gesamten Casts spielen ihre Rollen berzeugend. Sie lassen sich auf diese Geschichte ein und sorgen dafr, dass man bis zum Schluss dabei bleibt. Auch wenn man hin und wieder den Kopf schttelt und denkt "Oh nein, und jetzt das auch noch?".

Das Tor wird mit Waffengewalt bewachtWre dies ein Hollywoodstreifen, so wrde man sich solche Gedanken sicherlich nicht machen. Da erwartet man frhliches Popcorn-Kino mit viel Krabumm und einem ordentlichen Finale. Man freut sich, wenn man eine nicht vllig unlogische Story beliefert kommt und schaltet neunzig Minuten ganz entspannt ab.

Doch deutsche Filme sind anders und wir Zuschauer erwarten auch nichts anderes. Wenn bei uns eine derart berzogene Geschichte ins Kino kommt, wird es entweder ein ernstes Drama oder eine vllig berdrehte Klamotte. Die Produzenten von "Bluthochzeit" (die auch fr "Das Experiment" verantwortlich waren) wollten es anders machen.

Als Sie den Comic von Jean van Hamme und Hermann Huppen in die Hnde bekamen, stand fr sie ihr nchstes Projekt sehr schnell fest. Es dauerte eine Zeit, bis die Rechte gesichert waren, doch schlielich konnte es los gehen: Als Regisseur konnte man den viel gelobten Belgier Dominique Deruddere gewinnen, zudem hat van Hamme auch am Drehbuch mitgeschrieben. Doch beim Versuch, den viel hrteren Comic zu entschrfen und fr deutsche Leinwnde zu adaptieren, ging etwas schief.

An den Baum gefesseltDie gesamte Handlung zielt stets nur auf die unvermeidliche Eskalation hin. Doch zum Schluss geht alles ganz schnell und ganz berraschend gut aus. Es ist keiner gestorben, es hat ein paar Verletzte gegeben und alle Figuren gehen gelutert aus dieser Erfahrung nach Hause. Als ich das sah, dachte ich nur: "Das meinen die nicht ernst, oder?" Wieso schliet man einen Film, den man reierisch "Bluthochzeit" nennt (auch wenn wenig Blut fliet), mit so einem typisch deutschen "Ist ja alles nicht so schlimm, wir knnen ja darber reden"-Ende ab?

Mit den Reaktionen der Handelnden in der letzten Szene wurde der Film fr mich erst recht unglaubwrdig. Erst wagt niemand ernsthaft, sich gegen Walzer zur Wehr zu setzen und dann passiert es pltzlich doch - und natrlich mit sofortigem Erfolg. Der Argumentation der beiden Produzenten zu dieser Entscheidung (im Interview in den Extras) konnte ich leider nicht folgen. Vielleicht htte man dann keine FSK 12-Freigabe bekommen, aber in sich wre der Film viel schlssiger gewesen.

Die Darsteller, die Ausstattung, die rtlichkeiten waren klasse. ber weite Strecken wird man gut unterhalten, auch wenn manchmal ein wenig das Tempo fehlte. Doch so bleibt am Ende nur ein schales Gefhl und die berzeugung, dass man daraus htte mehr machen knnen. Schade.

Noch ein paar Stze zu den Extras: Das "Making of" hatte leider wenig Erhellendes zu bieten. Viele Filmausschnitte und O-Tne der Darsteller, die meist nur Teile der Handlung nacherzhlten. ber die Dreharbeiten und die Entstehung des Films erfhrt man kaum was. Interessant war die Galerie mit Ausschnitten aus dem Comic. So konnte man ansatzweise sehen, was in der Geschichte eigentlich vorkommt.

Recht interesant war auch das Interview mit den beiden Produzenten, nur die Fragestellerin war unertrglich. Ich habe schlielich bei ihren endlosen Tiraden vorgespult und nur die Antworten angeschaut. Merkt das denn keiner, wie unprofessionell das ist? (svl)

Sofort bei amazon.de kaufen? Einfach nur auf den Link klicken!
Oder lieber Leihen?

Weitere interessante Artikel:
· Willenbrock
· Groe Freiheit Nr. 7
· Fridericus - Der alte Fritz
· Kammerflimmern
· Die Kinder des Monsieur Mathieu
Beitrag per E-Mail versendenBeitrag per E-Mail versenden
druckerfreundliche Ansichtdruckerfreundliche Ansicht
Bookmark erstellen bei:
Bookmark erstellen bei: Mr. Wong Bookmark erstellen bei: Folkd Bookmark erstellen bei: Yigg Bookmark erstellen bei: Digg Bookmark erstellen bei: Del.icio.us Bookmark erstellen bei: Slashdot Bookmark erstellen bei: Yahoo Bookmark erstellen bei: Google

mehr zu Drama
Beitrge von stephan


Meistgelesener Beitrag zum Thema Drama:
City of God

Leserwertung: 75%Nur Mitglieder drfen DVDs bewerten. Melde dich an, um die DVD zu bewerten
Schreib' deine Meinung zum Artikel!
Als angemeldeter Benutzer drftest du deine Meinung schreiben. Hier kannst du dich kostenlos anmelden und mitmachen!
Vor zwei Jahren
Cover
Jacky im Knigreich der Frauen

Utopiesatire als Gesellschaftskritik
Neue Forums-Beitrge
zur Nachricht Vaiana(3)
 von Aleks_A
 
zur Nachricht Vaiana(3)
 von klaus_h
 
zur NachrichtAW Vaiana(3)
 von maqz
 
zur Nachricht Vaiana(3)
 von Aleks_A
 
zur Nachricht No Offence - 1. Staffel(0)
 von Aleks_A
 

[Zum Forum]

Tombow-Set Gewinnspiel
Holtschultes-Tombow-Stifte
Filmzitat

Die Unschuldigen spren die Schuld. Die wirklich Schuldigen spren nichts.
Brder - Feinde
Comic Radio Show
Walt Disney Lustiges Taschenbuch

Johannes Geigl

Local Heroes 18: Kstenstriche

Asterix in Italien - Nachtrag

Caf Zombo mit Micky, Donald, Goofy & Co.

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis | Impressum