Willkommen bei DVD Maniacs
Anmeldung
 



 
Probleme bei der Anmeldung?

Noch nicht Mitglied?
Hier kannst du dich kostenlos anmelden und mitmachen!
Unser Archiv
Alle DVDs von A-Z
Das BESTE und das SCHLECHTESTE aus ber vier Jahren DVDmaniacs
Die aktuellen Redaktionsfavoriten
DVDs nach Genre
Nach FSK-Freigabe:
ab 0 - 6 - 12 - 16 - 18
Vor einem Jahr
Cover
Jane got a Gun

Eine Mutter im Wilden Westen
Mach mit!

Unser Quiz
Kritik oder Nachricht einreichen
Deine Nachricht an uns
Forum
Fehler & Ideen melden
Site weiter empfehlen
Textversion
Immer bei dir
Folge uns ber twitter
RSS Feed: DVDmaniacs.de auf den Desktop oder auf eure Site
RSS-Feed DVDmaniacs.de
Abenteuer
 Der Graf von Monte Christo
geschrieben von klaus_h am 07. Dez 2005

Die Geschichte einer Rache

Cover Es gibt Geschichten, die werden dutzende Male verfilmt, weil sie den Stoff fr einen sehenswerten Film hergeben. Alexandre Dumas hat dies gleich mehrfach geschafft: Zum einen mit "Die drei Musketiere" zum anderen mit dieser spannenden Geschichte um den als Opfer einer Intrige im Gefngnis schmachtenden Edmond Dants, der nach 17 Jahren ausbricht und Rache an seinen ehemaligen Freunden fr ein verlorenes Leben nehmen mchte. Dabei ist die hier vorliegende Verfilmung mit Louis Jourdan ("Gigi") sicherlich eine der gelungensten Umsetzungen.

Der Graf von Monte Christo
Frankreich 1961
Veröffentlichung: 24.10.05
Regie: Claude Autant-Lara
Darsteller: Louis Jourdan, Pierre Mondy, Bernard Dhran, Jean-Claude Michel, Yvonne Furneaux u.a.
"Nochmal"-Faktor: ein typischer Sonntag-Nachmittagfilm mit angenehmer Nostalgie
Unsere Wertung: 75 %
FSK: 12
Laufzeit: 137 min
Sprachen und Tonformate: Deutsch, Franzsisch Dolby Digital 2.0
Bildformat: 16:9, 2.35:1
Untertitel: Deutsch, Franzsisch
Extras: Frz. Originaltrailer
Die zugrundeliegende Story wird den meisten Lesern zwar bekannt sein, aber dennoch fr diejenigen, die sie noch nicht kannten:
Der junge Kapitn aus Marseille Edmond Dants wird am Tag seiner Verlobung mit Mercds (Furneaux) das Opfer einer beispiellosen Intrige. Wir schreiben das Jahr 1814, Napoleon ist auf der Insel Elba gefangen und in Frankreich geht der Kampf zwischen den nun zu verfolgenden Bonapartisten und Royalisten hinter den Kulissen weiter. Ausgerechnet Edmonds bauernschlauer Freund Caderousse (Mondy, Fisch oder Fleisch) steckt ihm im Komplott mit dem ebenfalls befreundeten Major Fernand de Morcerf (Michel) einen Brief zu, der an einen Bonapartisten adressiert ist.

Beispiel Bei Caderousse ist es die Geldgier, bei de Morcerf der Wunsch seine alte Liebe Mercds ganz fr sich allein zu gewinnen. Der dritte der Verschwrer ist der Untersuchungsrichter Henri de Villefort (Dhran), ohne den die Inhaftierung ohne Prozess gar nicht funktionieren kann. Denn der Brief ist ausgerechnet an dessen Vater adressiert, sodass Villefort ein brennendes Interesse daran hat, mit diesem Schriftstck nicht kompromittiert zu werden. Folglich landet der unschuldige Dants klammheimlich auf der berchtigten Gefngnisinsel des Chateau d'If und das Indiz im Feuer.

Fr die folgenden 17 Jahre ist Edmond bald dem Wahnsinn nahe, bis es dem Abb Faria gelingt, durch einen Fluchttunnel zu ihm zu stoen. Als vterlicher Freund offenbart er Dants vor seinem Tod das Vermchtnis des ungeheuren Schatzes von Monte Christo, den Edmond von nun als Mittel zum Zweck gegen seine ehemaligen Freunde sieht. Im Leichensack des Freundes gelingt ihm die Flucht - und fortan lebt dank seiner finanziellen Mittel dank gekauftem Adelsprdikat als Graf von Monte Christo nur fr die ausgeklgelte Rache an seinen Peinigern. Denn de Morcerf hatte in der Zwischenzeit seine Braut geheiratet und Karriere gemacht.

Beispiel Dumas der ltere war seinerzeit durch einen Zeitungsartikel ber einen hnlichen Fall auf die Idee gekommen, eine sinnhafte, aber spannende Geschichte ber Freundschaft, Gewissen, Rache und Vergebung zu verfassen, die von nun zum Synonym fr Rache werden sollte. Ironischerweise war es dem reellen Vorbild des Edmond einst nicht gelungen, auch den letzten seiner Gegner zu tten, aber Dumas ging es schlielich mehr um den moralischen Konflikt und dessen Auflsung, in dem sich alle Beteiligten befinden.

Was mir an dieser Verfilmung sehr gut gefiel, war die Inszenierung, die sich ausreichend Zeit fr die Entwicklung der Charaktere und ihrer Motive nahm und die farbenprchtige, historisch genaue Ausstattung des gesamten Werkes. Jourdan spielt sowohl den jungen, naiven wie auch den frhzeitig gealterten Dants sehr glaubhaft, wie auch Bernard Dhran als opportunistischer Richter geradezu aus einem Gemlde des frhen 19. Jahrhunderts entsprungen scheint. Pierre Mondy spielt den skrupellosen Gewaltmenschen Caderousse entgegen seinen blichen meist komischen Rollen blendend, whrend die Mercds-Darstellerin wie in allen brigen Verfilmungen auch erschreckend blass daher kommt.

Beispiel Doch das beste an diesem Film sind die herrlich pointierten Dialoge, die einen wunderbaren Zitatschatz abgeben. "Solange man ein Gewissen hat, sollte man ehrlich bleiben," ist nur eines dieser Beispiele, wo man fast zum Stift greift, um sich eine entsprechende Notiz zu machen. Die Bildqualitt ist fr einen Film dieses Alters sowohl von der Farbe als auch vom Filmschmutz her sehr ansprechend, wobei noch zustzlich zu wrdigen ist, dass damals die Blenden ber weitaus mehr Frames gingen und somit Farbsprnge oft der Fall waren. Leider kommt insbesondere die deutsche Tonqualitt damit nicht mit. Zwar war die damalige Synchronisation sehr treffsicher, aber die im Original gute Athmo wurde in der deutschsprachigen Fassung schrecklich unterdrckt, sodass man z.B. von der Brandung bei der Ringszene zwischen Edmond und Mercds hier berhaupt nichts hrt.

Insgesamt kann ich diesen schnen nostalgischen Film empfehlen, der sich sehr nah an die Vorlage hlt und fr alle Freunde von Abenteuerfilmen die passenden Zutaten parat hlt: Edle Helden, teuflische Schurken, schne Segelschiffe, packende Duelle und hrenswerte Dialoge. Wenn dann das ein oder andere etwas veraltet daher kommt, so wird es zumindest durch den Charme einer Verfilmung aufgefangen, welcher die heutigen Mittel noch nicht zu Verfgung standen. (kh)

Sofort bei amazon.de kaufen? Einfach nur auf den Link klicken!
Oder lieber leihen?
Als Buch kann man "Der Graf von Monte Christo" von Alexandre Dumas d.. ebenfalls empfehlen.

Weitere interessante Artikel:
· White Squall
· Les Misrables
· Michael Strogoff
· Lockruf des Goldes
· Die Maske des Zorro
· Musketier mit Hieb und Stich
· Die drei Musketiere
Beitrag per E-Mail versendenBeitrag per E-Mail versenden
druckerfreundliche Ansichtdruckerfreundliche Ansicht
Bookmark erstellen bei:
Bookmark erstellen bei: Mr. Wong Bookmark erstellen bei: Folkd Bookmark erstellen bei: Yigg Bookmark erstellen bei: Digg Bookmark erstellen bei: Del.icio.us Bookmark erstellen bei: Slashdot Bookmark erstellen bei: Yahoo Bookmark erstellen bei: Google

mehr zu Abenteuer
Beitrge von klaus_h


Meistgelesener Beitrag zum Thema Abenteuer:
Fluch der Karibik

Nur Mitglieder drfen DVDs bewerten. Melde dich an, um die DVD zu bewerten
Schreib' deine Meinung zum Artikel!
Als angemeldeter Benutzer drftest du deine Meinung schreiben. Hier kannst du dich kostenlos anmelden und mitmachen!
Vor zwei Jahren
Cover
Die Benny Hill Show

The World's Favorite Clown
Neue Forums-Beitrge
zur Nachricht Vaiana(3)
 von Aleks_A
 
zur Nachricht Vaiana(3)
 von klaus_h
 
zur NachrichtAW Vaiana(3)
 von maqz
 
zur Nachricht Vaiana(3)
 von Aleks_A
 
zur Nachricht No Offence - 1. Staffel(0)
 von Aleks_A
 

[Zum Forum]

Tombow-Set Gewinnspiel
Holtschultes-Tombow-Stifte
Filmzitat

Will Turner: In a fair fight, I'd kill you.
Jack Sparrow: That's not much incentive for me to fight fair

Fluch der Karibik
Comic Radio Show
Expedition Mittelalter in Kln

Der neue Asterix #37 - Asterix in Italien

Karl der Sptlesereiter bei Finix Comics

Die groen Gefhle des Fabien Toulm

Die Tombow-Stife des Michael Holtschulte

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis | Impressum