Willkommen bei DVD Maniacs pc-gebuehr.de - Wann Sie für Ihren PC Rundfunkgebüren zahlen müssen
Anmeldung
 



 
Probleme bei der Anmeldung?

Noch nicht Mitglied?
Hier kannst du dich kostenlos anmelden und mitmachen!
Neu bei uns
· Gewinnspiel Bernd Channel: die Hölle in bunt!
· Unser Land in den 70ern
· Vaiana
· Deutscher Kamerapreis für NDR Produktion
· The Missing - 1. Staffel
· Rentner kommt von rennen
· Scott & Bailey - Staffel 5
· Mord auf Shetland - 1. Staffel
· Neue Folgen „Lewis - Der Oxford Krimi“ im ZDF
· The Last King - Der Erbe des Königs
Vor einem Jahr
Cover
Jane got a Gun

Eine Mutter im Wilden Westen
Mach mit!

· Unser Quiz
· Kritik oder Nachricht einreichen
· Deine Nachricht an uns
· Forum
· Fehler & Ideen melden
· Site weiter empfehlen
· Textversion
Immer bei dir
Folge uns über twitter
RSS Feed: DVDmaniacs.de auf den Desktop oder auf eure Site
RSS-Feed DVDmaniacs.de
Animation
 Æon Flux
geschrieben von AngrySmiley am 14. Feb 2006

MTVs femme fatale


Cover
Nein, es handelt sich hier nicht um eine Moderatorin des beliebten Senders, sondern um eine animierte Top-Agentin, die Anfang der 90er Jahre die Zuschauer im Sturm eroberte. Wer damals viel MTV gesehen hat, wird sich sicher noch an die beiden Serien des Senders erinnern, Beavis & Butt-Head und Æon Flux. Und pünktlich zum Kinostart der Realverfilmung von Æon Flux wird nun die gesamte Serie auf DVD veröffentlicht. Ob sich der Kauf lohnt, oder ob ihr lieber euer Geld für eine Riesentüte Popcorn und die Kinokarte ausgeben sollt, erfahrt ihr hier.

Aeon Flux USA 1995
Veröffentlichung: 02.02.2006
Regie:Peter Chung, Howard Baker
"Nochmal"-Faktor: mittel
Unsere Wertung: 80% (wegen guter Extras)
FSK: ab 16
Laufzeit: ca. 213 Min.
Sprachen und Tonformate: Dolby Digital Surround (Deutsch, Englisch)
Bildformat: 4:3 Full Frame
Untertitel: Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Englisch, Dänisch, Holländisch, Finnisch, Französisch, Norwegisch, Schwedisch...und noch ein paar andere
Extras: Audiokommentar vom "Schöpfer" Peter Chung und der originalen Crew
Aeon Flux Pilotfilm
Aeon Flux Kurzfilme
Ermittlungen: die Geschichte von Aeon Flux
Die normabweichenden "Bauteile" von Aeon Flux
Production Art: Zeichnungen, Storyboards, Modell Sheets, Farbbilder & Testzeichnungen
Andere Arbeiten von Peter Chung
Liquid Television Shorts
Bregna ist ein kleiner, totalitärer Staat, der von dem undurchsichtigen Trevor Goodchild regiert wird. Æon Flux kämpft als Agentin gegen Trevors dunkle Machenschaften, und versucht alle seine Pläne zu vereiteln. Neben ihren unterschiedlichen politischen Ansichten verbindet die beiden aber noch eine leidenschaftliche Beziehung, die immer wieder für Spannungen sorgt. Das diese Liebelei der beiden Hauptfiguren nur Probleme bringt, dürfte jedem klar sein, um was es in den zehn Episoden wirklich geht, ist da schon schwerer zu erkennen.

Beispiel Meistens steigt man mitten in der Story ein, und muss sich die Vorgeschichte selber zusammenreimen. Dies ist bei einigen Episoden ganz ok, bei anderen aber eher eine nervige Angelegenheit, wenn man die Hälfte der Folge lang nicht weiß um was es eigentlich geht. Leider erfährt man auch so gut wie nichts über die Geschichte von Æon Flux. Sie ist halt eine Agentin, die gegen ihren Todfeind/Liebhaber kämpft, aber das war es dann auch schon. Auch wären ein paar Erklärungen zu den Nebenfiguren ganz nett, aber da schaut es genau so düster aus, wie bei den Hauptfiguren.

In den knapp 20-minütigen Folgen geht es unter anderem darum, den entführten Präsidenten zu finden (Offenheit), einen entlaufenen Kriminellen zu stellen, und ihm seine eigene Psyche zurückzugeben (Gewissenswächter), oder ein gottähnliches Wesen zu bekämpfen (Der Weltschöpfer). In der letzten Folge (Das Ende der Schwäche) reisen Æon und Trevor gar in die Zukunft, treffen dort auf vermeintliche Aliens und Trevor faselt ständig von der "Revolution der Evolution".

Beispiel Neben den inhaltlichen "Problemen" werden sich viele auch nicht mit dem Stil der Serie anfreunden können. Die oft kantigen Zeichnungen der Charaktere mit ihren Wespentaillen werden kaum jeden Disney Zeichentrick-Fan ansprechen. Aber genau das wollte Peter Chung, der Schöpfer der Serie wohl erreichen. Die Animationen der zehn Episoden sowie der Original-Kurzfilme kommen direkt aus der “love it or hate it“ Nische. Wer mit den Zeichnungen nichts anfangen kann, wird nie Spaß an der Serie haben, wer seinen Stil aber gut findet, wird die Serie lieben.

Die zehn Episoden der Serie befinden sich auf zwei DVDs, und bei einigen der Folgen kann man einen Audiokommentar der Macher der Folgen anwählen. Diese Kommentare sind zumeist äußerst interessant, und erklären oft auch die etwas unverständliche Geschichte. Als weiteres Extra gibt es eine eigene Bonus DVD, und die hat es wirklich in sich. Die original Kurzfilme sowie der Pilotfilm sind anwählbar. Diese, meist fünfminütigen Filmchen sind der Ursprung der Serie. Diese Shorts kommen komplett ohne Sprache aus, dafür spritzt hier, im Gegensatz zur Serie, aber das (animierte) Blut. Interessant ist, dass Æon in jedem dieser Kurzfilme stirbt, in der ersten Episode sogar schon nach knapp 90 Sekunden.

Beispiel Auch hier kann man wieder einen Audiokommentar anwählen und erfährt einige interessante Details zur Serie. Mir haben diese Kurzfilme sogar besser gefallen als die zehn Folgen der Serie. Weiters gibt es eine kurze Dokumentation über die Entstehungsgeschichte von Æon Flux, sowie einige andere Arbeiten von Peter Chung, beispielsweise einen animierten Autowerbespot. Auszüge aus dem Programm von Liquid Television, auf dem Æon Flux das erste Mal zu sehen war, sind ebenfalls anwählbar, gefielen mir aber nicht sonderlich.

Als ich erfuhr, dass die Serie nun endlich auf DVD veröffentlicht wurde, freute ich mich wie ein Kleinkind zu Weihnachten. Nachdem ich mir dann die zehn Folgen angesehen hatte, war mein Enthusiasmus aber schon wieder ein wenig gesunken, da ich die Serie besser in Erinnerung hatte als sie eigentlich ist. Zwar sind die Kurzfilme wirklich großartig, aber die Serie enttäuschte mich dann doch ein wenig.

Trotzdem ist die Box ihr Geld wert, da sich wirklich gute Extras auf der Bonus-DVD befinden, und die Serie an sich ist ja nicht schlecht, bloß ein wenig anstrengend zu schauen. Wer aber generell kein Fan von “etwas anderen“ Animationen ist, sollte vielleicht lieber im Kino sein Glück versuchen, da dürfte die Story ein wenig entschärft sein, und Æon sieht sogar aus wie Charlize Theron. (sd)
Sofort bei amazon.de kaufen? Einfach nur auf den Link klicken!
Beitrag per E-Mail versendenBeitrag per E-Mail versenden
druckerfreundliche Ansichtdruckerfreundliche Ansicht
Bookmark erstellen bei:
Bookmark erstellen bei: Mr. Wong Bookmark erstellen bei: Folkd Bookmark erstellen bei: Yigg Bookmark erstellen bei: Digg Bookmark erstellen bei: Del.icio.us Bookmark erstellen bei: Slashdot Bookmark erstellen bei: Yahoo Bookmark erstellen bei: Google

mehr zu Animation
Beiträge von AngrySmiley


Meistgelesener Beitrag zum Thema Animation:
Dragonball GT The Movie

Nur Mitglieder dürfen DVDs bewerten. Melde dich an, um die DVD zu bewerten
Schreib' deine Meinung zum Artikel!
Als angemeldeter Benutzer dürftest du deine Meinung schreiben. Hier kannst du dich kostenlos anmelden und mitmachen!
Vor zwei Jahren
Cover
Die Benny Hill Show

The World's Favorite Clown
Neue Forums-Beiträge
zur Nachricht Vaiana(3)
 von Aleks_A
 
zur Nachricht Vaiana(3)
 von klaus_h
 
zur NachrichtAW Vaiana(3)
 von maqz
 
zur Nachricht Vaiana(3)
 von Aleks_A
 
zur Nachricht No Offence - 1. Staffel(0)
 von Aleks_A
 

[Zum Forum]

Tombow-Set Gewinnspiel
Holtschultes-Tombow-Stifte
Filmzitat

Wer ermordet denn eine Nonne? – Jeder, der mehr als einmal „Die Trapp-Familie“ gesehen hat!
Death in Paradise – Staffel 2
Comic Radio Show
Expedition Mittelalter in Köln

Der neue Asterix #37 - Asterix in Italien

Karl der Spätlesereiter bei Finix Comics

Die großen Gefühle des Fabien Toulmé

Die Tombow-Stife des Michael Holtschulte

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis | Impressum