Willkommen bei DVD Maniacs

Nokia boykottieren

Wer 3,6 Milliarden EUR Gewinn macht, kann auf einen Markt von 82,2 Millionen Einwohner verzichten.
Anmeldung
 



 
Probleme bei der Anmeldung?

Noch nicht Mitglied?
Hier kannst du dich kostenlos anmelden und mitmachen!
Unser Archiv
Alle DVDs von A-Z
Das BESTE und das SCHLECHTESTE aus ber vier Jahren DVDmaniacs
Die aktuellen Redaktionsfavoriten
DVDs nach Genre
Nach FSK-Freigabe:
ab 0 - 6 - 12 - 16 - 18
Vor einem Jahr
Cover
Ascension

600 menschliche Laborratten im All
Mach mit!

Unser Quiz
Kritik oder Nachricht einreichen
Deine Nachricht an uns
Forum
Fehler & Ideen melden
Site weiter empfehlen
Textversion
Immer bei dir
Folge uns ber twitter
RSS Feed: DVDmaniacs.de auf den Desktop oder auf eure Site
RSS-Feed DVDmaniacs.de
Musik-DVD
 American Rock Masters
geschrieben von klaus_h am 03. Apr 2006

Musicians for Disaster Relief 2005

Rock Masters Anllich der Hurrikankatastrophen des Jahres 2005 rief Altrocker Rick Derringer von den "McCoys" ("Hang on Sloopy") zum Benefizkonzert nach Orlando, Florida. Ein paar der bekanntesten Vertreter des Southern Rock wie Dickey Betts von den legendren Allman Brothers, aber auch Michael Bolton mit seinem "blue eyed soul" eilten herbei und prsentieren einige ihrer grten Hits

American Rock Masters
USA - 2005
Veröffentlichung: 16.02.06
Produktion: Diverse
Interpreten: Rick Derringer, Dickey Betts, Michael Bolton, Eddie Money, Loverboy, Mark Farner, Twisted Sister u .a.
"Nochmal"-Faktor: niedrig bis mittel
Unsere Wertung: 62%
FSK: o.A.
Laufzeit: ca. 90 min
Sprachen und Tonformate: Englisch Dolby Digital 2.0
Bildformat: 4:3
Untertitel: nothing
Extras: • Statement der Musiker zum Benifizkonzert
Dieses Livekonzert fand am 5. Februar 2005 auf der Bhne des Universal Theme Park in Orlando, Florida, statt. Da der Erls nicht nur den amerikanischen Opfern der verheerenden Hurrikansaison sondern ber das amerikanische Rote Kreuz auch den Opfern der Tsunami-Katastrophe zu Gute kommen sollte, fanden sich einige christlich angehauchte Altrocker bereit wieder auf die Bhne zu kommen.

BeispielWhrend Rick Derringer nach seiner eigentlichen Karriere immer noch als Gitarrist namhafter Pop- und Rockproduktionen gefragt war und fast bei jedem Act mitmusiziert, kann ich ihm immer noch groe Klasse bezeugen. bertroffen wird er darin nur von Dickey Betts, jenem Mann, der mit "Ramblin' Man" nicht nur den grten Hit der Allman Brothers geschrieben hat, sondern auch fr die Entwicklung des "Southern Rock" sorgte. Wie dieser mit 62 Jahren immer noch auf der Bhne steht, ntigt Respekt ab. Vor allen Dingen sieht er nicht derart unglaubhaft aus wie einer der untoten Stones.

Auch Michael Bolton, dessen Karriere eigentlich nur wegen eines Urheberrechtsstreits zum Erliegen gekommen war, berzeugt als Snger mit Liedern wie "When a man loves a woman" oder "Sittin' on the dock of the bay". Leider kann man dies von einigen anderen ihrer Kollegen nicht so behaupten. Der irischstmmige (stmmig hat nun einen doppelten Sinn) Ex-Polizist Eddie Money sieht nun wirklich wie ein aufgedunsener New Yorker Ex-Cop aus und mutet sich mit gleich vier Liedern allzu viel zu. Puterrot krchzt er das einst schne "Take me home tonight", sodass es mehr wie ein Hilferuf nach der Notambulanz aussieht.

BeispielImmerhin muss man ihn loben, dass er fr ein flockiges Saxophonsolo allem Anschein genug Luft hat, aber auch einen der Kardinalfehler des Konzerts unwillig kenntlich macht: Denn einen regelrechten Livecharakter hat dieses Konzert schon deswegen nicht, weil man in keiner einzigen Einstellung (begeisterte) Zuschauer zu Gesicht bekommt. Alles verharrt mehr oder weniger still im Dunkel des Raumes, kein Mitklatschen, kein Mitsingen ... nichts. Somit kommt bei rund der Hlfte der recht langen Lieder folglich auch keine Stimmung auf. Hatte Gouverneur Jeb Bush etwa Stimmungsverbot verhngt?

Die kanadische Mainstream-Rockformation Loverboy ist mit ihren Hits sogar noch schlechter, da ihr rundlicher Snger nicht einmal Einsatz zeigt. Schade, weil der Original-Gitarrist der Stammbesetzung sich nmlich wirklich Mhe macht. Twisted Sister, die mir ohnehin nie viel bedeutet haben, geizen mit einem einzigen Titel ("The Price") und Mark Farner (von Grand Funk Railroad) zeigt zwar muskulse Oberarme und sieht als einziger mit wallendem Haupthaar noch wie ein Altrocker an, aber nach Reformhausphase, christlicher Rckbesinnung und alleinerziehenden Vaterverpflichtungen merkt man ihm die 24-jhrige Konzertabstinenz allzu deutlich an.

BeispielAuch die mden Statements, bei denen einzig Bolton und Derringer ehrlich wirken, stellen kein wirkliches Extra dar. Mein Fazit: Soul und Disco ist offenbar gesnder fr die Performance von Musikern. Somit sind 50 Prozent der DVD, deren Bild (permanente Einblendung des Benefiz-Logos!) und Ton auch nicht besonders brilliant erscheinen, ganz nett. Die andere Hlfte ist groe Qulerei von schnen Hits, die man besser in der Originalversion in Erinnerung behalten sollte. Man htte das Konzert auf die drei erstgenannten Knstler mit mehr Hits beschrnken sollen, wodurch das Ergebnis deutlich besser geworden wre. (kh)

Sofort bei amazon.de kaufen? Einfach nur auf den Link klicken!
Oder lieber leihen?

Weitere interessante Artikel:
· Rainbow "Memories In Rock - Live In Germany"
· Scorpions - Forever And A Day & Live In Munich 2012
· This was Tomorrow - The Tomorrowland Movie
· Billy Joel A Matter of Trust The Bridge to Russia
· Beware of Mr. Baker
· Superstars of Seventies Soul - Live
· Get Down Tonight - The Disco Explosion
Beitrag per E-Mail versendenBeitrag per E-Mail versenden
druckerfreundliche Ansichtdruckerfreundliche Ansicht
Bookmark erstellen bei:
Bookmark erstellen bei: Mr. Wong Bookmark erstellen bei: Folkd Bookmark erstellen bei: Yigg Bookmark erstellen bei: Digg Bookmark erstellen bei: Del.icio.us Bookmark erstellen bei: Slashdot Bookmark erstellen bei: Yahoo Bookmark erstellen bei: Google

mehr zu Musik-DVD
Beitrge von klaus_h


Meistgelesener Beitrag zum Thema Musik-DVD:
Phil Collins - Serious Hits Live

Nur Mitglieder drfen DVDs bewerten. Melde dich an, um die DVD zu bewerten
Schreib' deine Meinung zum Artikel!
Als angemeldeter Benutzer drftest du deine Meinung schreiben. Hier kannst du dich kostenlos anmelden und mitmachen!
Vor zwei Jahren
Cover
Jacky im Knigreich der Frauen

Utopiesatire als Gesellschaftskritik
Neue Forums-Beitrge
zur Nachricht Vaiana(3)
 von Aleks_A
 
zur Nachricht Vaiana(3)
 von klaus_h
 
zur NachrichtAW Vaiana(3)
 von maqz
 
zur Nachricht Vaiana(3)
 von Aleks_A
 
zur Nachricht No Offence - 1. Staffel(0)
 von Aleks_A
 

[Zum Forum]

Tombow-Set Gewinnspiel
Holtschultes-Tombow-Stifte
Filmzitat

Ich hab' nur ein Leben. Es soll was bedeuten!
Dallas Buyers Club
Comic Radio Show
Walt Disney Lustiges Taschenbuch

Johannes Geigl

Local Heroes 18: Kstenstriche

Asterix in Italien - Nachtrag

Caf Zombo mit Micky, Donald, Goofy & Co.

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis | Impressum