Willkommen bei DVD Maniacs pc-gebuehr.de - Wann Sie für Ihren PC Rundfunkgebüren zahlen müssen
Anmeldung
 



 
Probleme bei der Anmeldung?

Noch nicht Mitglied?
Hier kannst du dich kostenlos anmelden und mitmachen!
Top 10
· Anacondas - Die ...
· Dragonball GT Th...
· Michael Bays Tex...
· Miami Ink - Tatt...
· Impressum
· Fluch der Karibik
· Erbsen auf halb 6
· Es geschah am he...
· Equilibrium
· Hangman's Curse ...

Vor einem Jahr
Cover
Jane got a Gun

Eine Mutter im Wilden Westen
Mach mit!

· Unser Quiz
· Kritik oder Nachricht einreichen
· Deine Nachricht an uns
· Forum
· Fehler & Ideen melden
· Site weiter empfehlen
· Textversion
Immer bei dir
Folge uns über twitter
RSS Feed: DVDmaniacs.de auf den Desktop oder auf eure Site
RSS-Feed DVDmaniacs.de
Komödie
 Alles außer Sex
geschrieben von klaus_h am 13. Jun 2006

Da kann Mann noch was lernen!

Alles außer Sex-Cover Stellt Euch eine Sitcom als Mischung aus "Coupling" und "Ally McBeal" vor - und ihr habt die vorliegende DVD der ersten Staffel in der Hand, die leider völlig zu unrecht mit "Sex in the City" verglichen wurde, da hier nicht magersüchtige mediocre NY-Zimtzicken die Zeit totlabern, sondern reelle attraktive Frauen von nebenan den ganz normalen Wahnsinn bei der Bewältigung des täglichen Chaos erleben - und natürlich bei ihrem Liebesleben, das für's deutsche TV erstaunlich offenherzig gezeigt und schräg besprochen wird.

Alles außer Sex
Deutschland - 2005
Veröffentlichung: 24.03.06
Regie: Peter Gersina
Darsteller: Annette Frier, Rhea Harder, Simone Hanselmann, Miranda Leonhard, Michael Lott, Simon Verhoeven, Gregor Bloéb, Nicholas Reinke, Steffen Groth u.a.
"Nochmal"-Faktor: hoher Ablachfaktor
Unsere Wertung: 94 %
FSK: 12
Laufzeit: ca. 360 min
Sprachen und Tonformate: Deutsch Dolby Digital 2.1
Bildformat: 4:3
Untertitel: Deutsch
Extras: Interview mit Anette Frier am Set; Outtakes und B-Roll der Mini-DV
Minza (Frier), Valerie (Harder), Edda (Hanselmann) und Frenzy (Leonhardt) sind total unterschiedliche Freundinnen, die aber schon seit Kindergartenzeiten unzertrennlich waren. Die große Konstante in ihren chaotischen Lebensläufen ist die gemeinsame Freundschaft, um im Chaos des Alltags nicht unterzugehen. So treffen sie sich regelmäßig in der Kultbar (zugleich Waschsalon) "Der Maschine" des brüderlichen Macho-Freundes Dieter, der seine hart geschleuderten oder weichgespülten Kommentare des pseudowaisen Barmixers mit stetiger Selbstironie zum Besten gibt.

Beispiel Wohltuhend bekommt jede Figur ihre persönliche Zeichnung und steht im Zentraum der Geschichten. Minza (Frier, "Schillerstraße", "Tramitz & Friends"), die vorlaute und unkonventionelle Ethnologin, hadert mit dem Dauerfreund Philipp (Verhoeven) mit dem sie zwar nicht, aber eben auch nicht ohne kann. Besonder bizarr wird es, als sie betrunken vergisst den Camcorder auszuschalten, den Sex mit dem Lover mitschneidet und dann das Video ungewollt in "Der Maschine" vorführt: "Ich klinge ja wie ein Eichhörnchen - kein Mensch will Sex mit einem Nagetier!"

Dank der Vollblutkomödiantin Frier wird das Ganze auch dann noch ein Lacher, wenn sie ausgerechnet in der Institutsbibliothek per Soundfiles anderer Tierarten sich "neue" Geräusch aneignen möchte und damit einen Kollegen ohrenscheinlich verstört. Die Buchhändlerin Valerie (Harder, "Berlin, Berlin") hingegen hadert mit ihrem gar nicht so aufregenden Liebesleben mit stoffelig-biederem Ehemann Frieder (Lott), so ganz ohne Geheimnisse.

Beispiel Dass sie dann aber so nebenbei ohne wirkliches aktives Dazutun ihren Mann in der Pharmafirma nach oben schläft, ist schon ein Brüller für sich. Edda (Hanselmann, "GZSZ"), eine Krankenhausärztin und ungekrönte Herrscherin des one-night-stands vertritt klare Maxime: "und wenn man scharf ist, wird gevögelt". Doch wenn die neue Liebschaft ein Spiegel ihrer selbst ist und sie sich dann doch in ihn verliebt, um alles am eigenen Leib zu erfahren, dann geht es kaum selbstironischer.

Frenzy, die große romantische Fotografin mit dem Porzellanherzen, ist jedoch die tragische Figur. Nach mehreren unglücklichen Liebschaften meint sie in einer lesbischen Flugbegleiterin die große Liebe gefunden zu haben, ein gemeinsames Kind soll alles besiegeln. Als sie jedoch eine Fehlgeburt erleidet, wird sie abrupt fallen gelassen. Wenn dann sie in einer Selbsthilfegruppe für Sitzengelassene dem einzigen Mann, auf den alle anderen Frauen rumhacken, aus Solidarität (schließlich wurde ich auch von einer Frau verarscht!) heraus beschützt, besitzt es große Situationskomik.

Beispiel Mir haben alle acht Folgen dieser ersten Staffel großen Spaß bereitet. Das Timing und die Gags besitzen Format, das Set ist absolut ausgefeilt und stilistisch sicher, das Casting bis in die Nebenrollen (mit einigen prominenten Gaststars) perfekt und der Score bietet einen geschmackvollen Querschnitt durch die Mainstreammusik der letzten 20 Jahre vermischt mit den derzeitigen Chartbreakern.

Die Doppel-DVD kommt in einem passend-witzigen Pappcover a la Waschmaschine inklusive Pflegeanleitung (Minza: 60 Grad und im Trockner weich kuscheln) daher und entschädigt für die vorerst pessimistische Einschätzung einer Fortsetzung. Allerdings sollen seit April 12 Episoden der 2. Staffel im Dreh sein - diesmal allerdings mit einem anderen Regisseur. Hoffentlich diesmal mit besseren Quoten - "Ally McBeal" hatte beim ersten Serienstart auch "dank" fehlerhafter Platzierung im Sendeplan (parallel zur Champions-League) eine Durststrecke zu bewältigen.

Beispiel Einziger Wermutstropfen der optisch wie akustisch ansprechenden DVD ist der Umstand das in den meisten Fällen der Tonein- wie -ausstieg nicht sanft ausgeblendet, sondern hart abgeschnitten wirkt. Auf die Produktion eines regelrechten Abspanns hat man wohl verzichtet, da meist eh in die Scharnierinsel des nächsten Werbeblocks übergeblendet wurde - ein wohl ewig enervierender Misstand mancher Privatsender. (kh)


Weitere interessante Artikel:
· Einmal Hans mit scharfer Soße
· Drei Stunden
· Mistresses - Aus Lust und Leidenschaft. - Staffel 1
· Schillerstraße - Best of Staffel 1 & 2
· Türkisch für Anfänger - Staffel 2.1 & 2.2
· Türkisch für Anfänger - Staffel 1
· Coupling - 3. Staffel
· Berlin, Berlin - 1. Staffel
Beitrag per E-Mail versendenBeitrag per E-Mail versenden
druckerfreundliche Ansichtdruckerfreundliche Ansicht
Bookmark erstellen bei:
Bookmark erstellen bei: Mr. Wong Bookmark erstellen bei: Folkd Bookmark erstellen bei: Yigg Bookmark erstellen bei: Digg Bookmark erstellen bei: Del.icio.us Bookmark erstellen bei: Slashdot Bookmark erstellen bei: Yahoo Bookmark erstellen bei: Google

mehr zu Komödie
Beiträge von klaus_h


Meistgelesener Beitrag zum Thema Komödie:
Teen Wolf und Teen Wolf 2

Nur Mitglieder dürfen DVDs bewerten. Melde dich an, um die DVD zu bewerten
Schreib' deine Meinung zum Artikel!
Als angemeldeter Benutzer dürftest du deine Meinung schreiben. Hier kannst du dich kostenlos anmelden und mitmachen!
Vor zwei Jahren
Cover
Die Benny Hill Show

The World's Favorite Clown
Neue Forums-Beiträge
zur Nachricht Vaiana(3)
 von Aleks_A
 
zur Nachricht Vaiana(3)
 von klaus_h
 
zur NachrichtAW Vaiana(3)
 von maqz
 
zur Nachricht Vaiana(3)
 von Aleks_A
 
zur Nachricht No Offence - 1. Staffel(0)
 von Aleks_A
 

[Zum Forum]

Tombow-Set Gewinnspiel
Holtschultes-Tombow-Stifte
Filmzitat

"Was hat er gesagt?"
"Dass er nicht schwimmen kann"
"Dafür braucht er eine halbe Stunde?"
"Er ist nun Mal Deutscher"
"Ah."

Maria, ihm schmeckt's nicht!
Comic Radio Show
Expedition Mittelalter in Köln

Der neue Asterix #37 - Asterix in Italien

Karl der Spätlesereiter bei Finix Comics

Die großen Gefühle des Fabien Toulmé

Die Tombow-Stife des Michael Holtschulte

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis | Impressum