DVDmaniacs.de

König der Löwen

Beiträge / Animation
geschrieben von stephan am 28.10.2003, 00:00 Uhr

Shakespeare mit Fell?

Da ist er also, der erfolgreichste Disney-Film aller Zeiten, endlich auf DVD. Und dann auch noch in einer Special Edition mit Doppel-DVD. Neben den Extras gibt es auch noch eine neue Musikszene,die extra für diese Ausgabe produziert wurde. "Juchu!" schreien da die unzähligen Fans und der Erfolg ist vorprogrammiert. Aber lohnt es sich wirklich, die 20,- Euro dafür auszugeben?

Der König der Löwen
USA 1994
Veröffentlichung: 23.10.2003
Regie: Roger Allers & Rob Minkoff
"Nochmal"-Faktor: nicht sehr hoch
Unsere Wertung: 45%
FSK: Ab 16
Laufzeit: ca. 98 Min.
Sprachen und Tonformate: Deutsch (Dolby Digital 5.1, DTS 5.1) Englisch (Dolby Digital 5.1)
Bildformat: 1.66:1
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Türkisch
Extras:
Disc 1:
- 1 x Special Edition mit erweiterter Musikszene
- 1 x die Originalversion - Audiokommentar der Filmemacher (OmU)
- Making Of der neuen Musikszene (OmU)
- Musikvideo 'Circle of Life'
- Sing mit uns
- Frühe Entwürfe und zusätzliche Szenen
- Spiel: Der Persönlichkeitstest
- Spiel: Schnapp die Larve
- Spiel: Welches Tier hörst Du?

Disc 2:
- Spiel: Timons und Pumbaas virtuelle Safari
- Geschichten und Legenden über die Ursprünge des Meisterwerks (OmU)
- Verschiedene Making Ofs (OmU)
- Ausführliche Making Ofs über die Bühnenfassung (OmU)
- Hintergrundinformationen über die Musik von Elton John, Tim Rice, Hans Zimmer und Lebo M. (OmU)
- Reise in die Tierwelt Afrikas (OmU) - Musikvideo "Can You Feel The Love Tonight" mit Elton John
- Musikvideo "Circle of Life" mit Elton John
Ich bin ein echter Disney-Fan, habe alle abendfüllenden Zeichntrickfilme aus dem Hause Disney gesehen und habe die meisten zu Hause, aber damals, als ich den Film im Kino gesehen habe, hat er mir gar nicht gefallen. Und das lag nicht daran, dass es bei der Vorführung verschiedene Pannen gegeben hatte.;-)

Nun gut, jetzt sollte dieser König der Löwen auf DVD heraus kommen und ich hab mich freiwillig gemeldet darüber zu berichten um mein Urteil von 1994 zu überprüfen. Gestern Abend hab ich mich also gemütlich mit meiner Frau hingesetzt und war gespannt, ob sich an meiner Meinung nach 9 Jahren was ändern würde.

Die Antwort lautet: "Nein!". Rund anderthalb Stunden zogen hervorragende Zeichnungen an meinem Auge vorbei, aber mich ließ der Film von Anfang bis Ende kalt. Die Figuren und ihr Schicksal waren mir egal und die eigentlich recht gelungenen Songs sind in der deutschen Fassung so schrecklich wie selten bei Disney in den letzten Jahren.

Simba und der böse Onkel ScarVor allem die "guten" Löwen sind erschreckend langweilig; das gilt sowohl für Musafa, den zu Beginn des Film herrschenden König, als auch für seinen Nachfolger Simba und dessen Freundin Nala. Auch der königliche Bote, der Nashornvogel Zazoo ist zwar schön bunt, aber das war's dann. Und was der Mandrill Rafiki als seltsamer Medizinmann im Film zu suchen hatte, habe ich gar nicht verstanden.

Immerhin sind die Bösen, allen voran Scar, der Bruder des Königs (Jeremy Irons Stimme im Original ist eine Wucht!), ganz gut gelungen und amüsieren mit dem üblichen Charme, der Disneys Bösewichte wie Ursula (Arielle), Cruella DeVille (101 Dalmatiner) oder Hades (Hercules) auszeichnet. Auch die drei hysterischen Hyänen haben mir gut gefallen, vor allem, weil eine davon im Original von Whoopy Goldberg gesprochen wird.

Timon und PuumbaAuch die beiden fröhlichen Gesellen Timon, das Erdmännchen und Puumba, das Warzenschwein, die viel Zeit mit dem geflohenen Simba verbringen, sorgen für ein paar Minuten Kurzweil. Mit ihrer sorgenfreien Philosophie (kommt prima rüber in dem Song "Hakuna Matata") und ihrer nur spärlich vorhandenen Intelligenz sorgen die beiden für einige gelungene Lacher.

Aber für rund 90 Minuten Film ist mir das viel zu wenig. Der Funke springt einfach nicht über. Die Handlung ist trotz aller interessanten Zutaten zäh und uninteressant und eine Entwicklung der Figuren findet fast nicht statt. Da hätte man mehr draus machen können.

Apropos Zutaten: Eine große deutsche Fernsehzeitung hat doch glatt den König der Löwen als "Shakespeare im Fell" bezeichnet. Begründung waren die Zutaten Königsmord, Intrigen am Hofe und ein Thronfolger auf der Flucht. Wenn man sich auf solche Argumente einlässt, wird jede Sitcom zu einer Shakespeare-Adaption. Da fragt man sich, ob der Redakteur wirklich glaubt, was er da schreibt.

Die HyänenAber egal, da sind ja noch die Extras und über die möchte ich noch ein paar Worte verlieren. Viele der Extras sind ganz nett und bieten kleine (!) Einblicke in viele Aspekte des Filmemachens. Manchmal bekommt man Interviewausschnitte, manchmal Archivmaterial, dann wieder Selbstgedrehtes vom Afrikatrip der Zeichner. Alles recht kurzweilig, aber nicht rundum überzeugend.

Das Hauptmenü auf der zweiten DVD ist sehr seltsam. Oben findet man Links zu den sechs Kontinenten, dahinter dann einen bunten Mix an Filmchen, die kaum erkennenswerten Zusammenhang zum Oberthema aufweisen (Ausnahme Nordamerika und Afrika). Besonders seltsam ist, dass man all diese dort so durcheinander versteckten Filme auch thematisch sortiert und am Stück anschauen kann, wenn man die unteren Menüpunkte ansteuert. Weiß der Geier, was man sich da bei Disney gedacht hat.

Scar und SimbaDoch neben all den vielen negativen Dingen habe ich bei den Extras etwas gefunden, dass mich wirklich faszinert und begeistert hat. Die Umsetzung des Films in ein Musical ist - zumindest optisch - ein Riesenhit. Die Darstellung der Tiere ist so fantasievoll auf die Bühne gebracht worden, dass man vor Staunen den Mund gar nicht mehr zubekommt. Wenn ich irgendwann mal nach Hamburg komme und genug Geld für die Tickets übrig habe, werde ich mir das auf jeden Fall live anschauen. Wow!

Aber nur um darauf hingewiesen zu werden, muss man sich die DVD nicht kaufen. Wer den Film mag, wird sie sich trotzdem kaufen, egal was ich hier schreibe, alle die den Film noch nicht kennen, sollten sich "Der König der Löwen" erst einmal ausleihen, bevor sie eine böse Überraschung erleben. (svl [1])

Sofort bei amazon.de [2] kaufen? Einfach nur auf den Link klicken!

Der Beitrag kommt von DVDmaniacs.de
  http://www.dvdmaniacs.de/

Die URL für diesen Beitrag lautet:
  http://www.dvdmaniacs.de/modules.php?op=modload&name=News&file=article&sid=27

Die folgenden URLs sind im Beitrag enthalten:
  [1] http://www.dvdmaniacs.de/modules.php?op=modload&name=News&file=article&sid=1091
  [2] http://www.amazon.de/exec/obidos/asin/B00008POJA/dvdmaniacsde-21