DVDmaniacs.de

Doctor Strange

Beiträge / Science Fiction
geschrieben von klaus_h am 30.03.2017, 00:00 Uhr

Merkwürdiger Doktor

Umschlag-Cover Von allen Superhelden im Marveluniversium ist er meines Wissens der einzige, der einen akademischen Grad hat und nicht die "dunkle Seite der Macht" wählen wollte. Mit "Dr. Who" [1] teilt er zudem den unabänderlichen Witz bei der Namensnennung: "Doctor Strange" [2]. Mit Benedict Cumberbatch ("Sherlock - Eine Legende kehrt zurück" [3], "12 Years A Slave") fand man wohl eine Idealbesetzung, muss er doch in der Comivverfilumung zunächst ein arrogantes Genie verkörpern, das nach einem Unglück geläutert zur Erlösung findet.

Doctor Strange
USA - 2016
Veröffentlichung: 09.03.17
Regie: Scott Derrickson
Darsteller: Benedict Cumberbatch, Tilda Swinton, Mads Mikkelson, Chiwetel Ejiofor, Rachel Adams, Benedict Wong, Benjamin Bratt, Michael Stuhlbarg, Chris Hemsworth u.a.
"Nochmal"-Faktor: hoch für Fans
Unsere Wertung: 88 %
FSK: 12
Laufzeit: 110 min
Sprachen und Tonformate: Deutsch Dolby Digital 5.1/ Englisch Dolby Digital 5.1 / Türkisch & Italienisch Dolby Digital 5.1
Bildformat: 16:9, 2,39:1
Untertitel: Deutsch, Englisch, Italienisch, Türkisch, Griechisch
Extras:
• Trailershow
Der weltbekannte New Yorker Neurchirurg Dr. Strange (Benedict Cumberbatch, "Abbitte" [4], "Inside WikiLeaks - Die fünfte Gewalt" [5]) ist hochintelligent, geltungssüchtig und extrem fähig in seinem Beruf. Nur die außergewöhnlichsten Fälle reizen ihn, von vornherein hoffnungslose lehnt er lieber direkt ab, "versauen sie ihm doch seine Erfolgsquote", vom Renommée ganz zu schweigen. Andererseits erlaubt er sich gerne, nicht ganz so genialen Kollegen wie Dr. West (Michael Stuhlbarg, "Boardwalk Empire" [6]) ihre "Beschränktheit" vor Augen zu führen. Andererseits ist wegen seiner unpersönlichen Note und Kälte nie zu mehr als einer platonischen Freundschaft zu seiner Kollegin Christine Palmer (Rachel Adams, "Sherlock Holmes", "Die Frau des Zeitreisenden") gekommen.

Beispiel Eines Abends wird ihm seine Arroganz zum Verhängnis: Bei einem kapitalem Unfall mit seinem Luxussportwagen wird er schwer verletzt, insbesondere seine Hände erleiden multiple Brüche, die Nervenenden werden mehrfach durchtrennt: Für jeden Chirurgen quasi die Berufsunfähigkeit. Zwar können die Kollegen ihm die Hände retten, aber weder hat er die Sensibilität noch die notwendige ruhige Hand, die er für seinen Job braucht. Depressiv weigert er sich dies zu akzeptieren und kommt auf die Spur einer angeblichen Wunderheilung eines Querschnittsgelähmten Jonathan Pangborn (Benjamin Bratt, "Demolition Man", "Traffic - Die Macht des Kartells", "Che" [7], "Modern Family" [8]).

Diesem war im mystischen Kamar-Taj in Katmandu, Nepal, geholfen worden. Mit dem letzten Geld macht er sich auf an den Ort. Mithilfe Modors (Chiwetel Ejiofor, "Inside Man" [9], "12 Years a Slave") findet er Unterschlupf in der Schule der geheimnisunwitterten "Ältesten" (Tilda Swinton, "Caravaggio" [10], "Adaption" [11], "Burn after Reading" [12], "Thumbsucker" [13], "Michael Clayton" [14]), die ihn mit unerklärbarer Magie überrumpelt und ihm rät sein Bewusstsein zu erweitern, wenn er mit Kraft seines Willens wieder vollkommen Herr über seine Hände werden möchte. Nur so könne er das "Multiversum" ansatzweise erfassen.

Beispiel Überraschend schnell überflügelt Strange die meisten seiner Lehrer, als plötzlich ein gefallener Schüler Kaecilius (Mads Mikkelsen, "The Salvation" [15], "Dina - Meine Geschichte" [16], "Adams Äpfel" [17], "Die Drei Musketiere" [18], "Nach der Hochzeit" [19], "Dänische Delikatessen" [20], "Die Jagd" [21]) als Führer einer Gruppe von Zeloten auftaucht und sich unversehens in einen Kampf verwickelt sieht, indem es - mal wieder - um den ewigen Kampf gegen eine außerirdischen böse Macht geht, die die um ihre Ziele betrogenen Zeloten heraufbeschwören möchten ...

Zu meiner Schande muss ich eingestehen, dass ich die Comicvorlage nicht kenne, aber das wird vielen deutschsprachigen Zuschauern so gehen. Die Storyentwicklung ist zwar vorhersehbar, aber auch schlüssig und wird vor allen Dingen von den durchweg guten Darstellern und den überragenden Tricks (vgl. "Inception") getragen, bei denen man niemals nach der Logik fragen sollte. Bei den oft geschwurbelten Dialogen sollte man jedoch besser weghören. Immerhin werden sie durch den Zynismus Doctor Stranges ebenso kompensiert wie die Ironie Iron Mans.

Beispiel Wenn am Schluss nach dem Abspann (!) selbst Thor (Chris Hemsworth) als Konsultierender beim Doctor Strange im New Yorker Tempel auf der Suche nach Göttervater Odin um Rat sucht, zeigt sich mal wieder der geschickte Zusammenführungswillen im Marvel-Universum. Selbstverständlich hat auch Stan Lee wie Alfred Hitchcock seinen unvermeidlichen Cameo (lesender & feixender Passagier im Bus), das Tempo ist und die Augen bekommen für Action-Popcornkino geboten, aber der innere Gehalt ist vergleichsweise dünn. Das Setdesign hat einige merkwürdige Blüten parat: Die Kettenaufhängung der Bücher in der "Bibliothek" ist ein schlechter Witz.

Fazit:
"Doctor Strange" [22] ist ein klassischer Superhelden-Streifen mit witzigen Details und guten Darstellern, der dank beeindruckender Tricktechnik punkten kann. Das Bild ist gestochen scharf bei harten Kontrasten, der Sound voll und satt. Leider enthällt die DVD keine wirklichen Extras. (kh [23])

Sofort bei amazon.de [24] kaufen? Einfach nur auf den Link klicken!


2999, 2111, 2009, 1498, 1472, 793, 772, 502, 5

Der Beitrag kommt von DVDmaniacs.de
  http://www.dvdmaniacs.de/

Die URL für diesen Beitrag lautet:
  http://www.dvdmaniacs.de/modules.php?op=modload&name=News&file=article&sid=3308

Die folgenden URLs sind im Beitrag enthalten:
  [1] http://www.dvdmaniacs.de/Article2401.html
  [2] http://www.dvdmaniacs.de/Article3308.html
  [3] http://www.dvdmaniacs.de/Article2299.html
  [4] http://www.dvdmaniacs.de/Article1665.html
  [5] http://www.dvdmaniacs.de/Article2517.html
  [6] http://www.dvdmaniacs.de/Article2503.html
  [7] http://www.dvdmaniacs.de/Article2125.html
  [8] http://www.dvdmaniacs.de/Article2738.html
  [9] http://www.dvdmaniacs.de/Article1086.html
  [10] http://www.dvdmaniacs.de/Article1029.html
  [11] http://www.dvdmaniacs.de/Article62.html
  [12] http://www.dvdmaniacs.de/Article1909.html
  [13] http://www.dvdmaniacs.de/Article1275.html
  [14] http://www.dvdmaniacs.de/Article1670.html
  [15] http://www.dvdmaniacs.de/Article2843.html
  [16] http://www.dvdmaniacs.de/Article830.html
  [17] http://www.dvdmaniacs.de/Article1245.html
  [18] http://www.dvdmaniacs.de/Article2349.html
  [19] http://www.dvdmaniacs.de/Article1391.html
  [20] http://www.dvdmaniacs.de/Article1598.html
  [21] http://www.dvdmaniacs.de/Article2533.html
  [22] http://www.dvdmaniacs.de/Article3308.html
  [23] http://www.dvdmaniacs.de/Article2.html
  [24] http://www.amazon.de/exec/obidos/asin/B01M72AYG3/dvdmaniacsde-21