DVDmaniacs.de

Im Zauber der Wildnis

Beiträge / Dokumentation
geschrieben von klaus_h am 18.12.2017, 00:00 Uhr

Yosemite-Nationalpark

Symbolfoto Mainz (ots) - Der Yosemite-Nationalpark in Kalifornien ist einer der bekanntesten Nationalparks der Welt: spektakuläre Ausblicke, gewaltige Wasserfälle, uralte Mammutbäume. Doch die Wildnis inmitten des bevölkerungsreichsten Staates der USA ist bedroht. Für den neuen Film der ZDF-Dokumentationsreihe "Im Zauber der Wildnis" am Dienstag, 19. Dezember 2017, 22.15 Uhr, haben die Filmemacher Catharina Kleber und Christian Bock den rund 3000 Quadratkilometer großen Park bereist. Sie zeigen, wie fragil das Gleichgewicht der Natur in Zeiten von Klimawandel, Bevölkerungswachstum und Ressourcen-Ausbeutung ist.

Der Yosemite-Nationalpark ist zwar auf den ersten Blick eine Oase unberührter Natur, aber zugleich unmittelbar umgeben von der modernen Zivilisation. Nur wenige hundert Kilometer entfernt sind Städte wie Sacramento, San Francisco oder Los Angeles, deren Smog bis in den Park zieht. Der Film macht auch deutlich, wie für die Landwirtschaft die knappen Wasservorräte aus den Seen und Reservoirs der Sierra Nevada abgezogen werden, um Mandeln, Wein und Früchte anzubauen.

Der Yosemite-Nationalpark hat aber auch viele Bewunderer und Befürworter; Menschen, die für dieses Paradies kämpfen. Die Filmemacher fahren zu einem der letzten verbleibenden Gletscher der Region und begleiten Hydrologen und Mammutbaumforscher, die sich um die Tausende von Jahren alten Bäume sorgen. Sie besuchen Landwirte, die mit wenig Wasser 80 Prozent des Weltbedarfs an Mandeln decken. Schließlich begleiten sie die Feuerwehr zu Bränden und sind dabei, wenn Sportkletterer die berühmten Granitwände in diesem Naturparadies erklimmen. (kh [1])



Der Beitrag kommt von DVDmaniacs.de
  http://www.dvdmaniacs.de/

Die URL für diesen Beitrag lautet:
  http://www.dvdmaniacs.de/modules.php?op=modload&name=News&file=article&sid=3336

Die folgenden URLs sind im Beitrag enthalten:
  [1] http://www.dvdmaniacs.de/Article2.html