Willkommen bei DVD Maniacs pc-gebuehr.de - Wann Sie für Ihren PC Rundfunkgebüren zahlen müssen
Anmeldung
 



 
Probleme bei der Anmeldung?

Noch nicht Mitglied?
Hier kannst du dich kostenlos anmelden und mitmachen!
Top 10
· Anacondas - Die ...
· Dragonball GT Th...
· Michael Bays Tex...
· Miami Ink - Tatt...
· Fluch der Karibik
· Equilibrium
· Hangman's Curse ...
· Erbsen auf halb 6
· Es geschah am he...
· Impressum

Vor einem Jahr
Cover
Dallas Buyers Club

Lone Star & Tinkerbell against AIDS
Mach mit!

· Unser Quiz
· Kritik oder Nachricht einreichen
· Deine Nachricht an uns
· Forum
· Fehler & Ideen melden
· Site weiter empfehlen
· Textversion
Immer bei dir
Folge uns über twitter
RSS Feed: DVDmaniacs.de auf den Desktop oder auf eure Site
RSS-Feed DVDmaniacs.de
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Drucker Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
sterni1
Titel: Geburtstags Gewinnspiel, Tag 6  BeitragVerfasst am: 06.10.2004, 07:42 Uhr
DVD-Junkie


Beiträge: 142
Vor kurzem habe ich mir die DVD "The 6th Day" mit Arnold Schwarzenegger zugelegt. Ich kann ehrlich gesagt nicht verstehen, warum dieser Film an den Kinokassen gefloppt ist. Also mir persönlich hat er sehr gut gefallen.

Nun gut, ich gebe zu, ich mag die steirische Eiche und seine Filme, denn dort ist immer "Äksch´n uund Sädisfäksch´n" angesagt, wie Arnie selbst gerne zu sagen pflegt.

Aber ich finde auch, dieser Film hat noch mehr. Die Story ist aktuell und vom Prinzip her gar nicht mal so weit hergeholt. Die technische Umsetzung des Films, die Special Effects usw. sind unbestreitbar gut und der Rest ist eben ein Schwarzenegger in Bestform (oder soll ich lieber sagen 2 Schwarzeneggers ?)

Zur Story:
A.S. spielt in diesem Film mal nicht von vorneherein den grossen Actionhelden, sondern ist ein ganz normaler Familienvater und Helikopterpilot. Der Film spielt in der "nahen Zukunft" in der das Klonen von Organen, Lebensmitteln und Hautieren längst zur Normalität geworden ist. Nur das Klonen von Menschen ist nach wie vor strengstens verboten. Doch als Adam Gibson (Arnie) eines Tages nach Hause kommt sieht er durchs Fenster wie er selbst seinen Geburtstag mit seiner Familie feiert. Was war passiert ?? Der Milliardär und Industriemagnat Drucker hat einen Helikopterflug bei Adams Firma gebucht und Adam hätte der Pilot sein sollen. Er hat aber seinen Platz mit dem seines Compagnons getauscht um einige Erledigungen zu machen. Auf diesem Flug aber wurde Drucker und der Pilot von einem radikalen Klongegner erschossen. Kurzerhand hat man Drucker, der über die verbotene Klontechnologie verfügt, sowie den vermeintlichen Piloten Adam Gibson neu geklont. Der Fehler wurde aber bald bemerkt und so stehen kurz nach Adams Eintreffen zuhause bereits 2 Killer vor ihm, um den "Fehler" wieder rückggängig zu machen. Doch die Typen kennen Arnie eben nicht. Er entkommt den Killern und beschliesst sich sein Leben zurückzuholen und die Verbrecher zur Strecke zu bringen.
Nach wilden Autoverfolgungsjagden, Schiessereien und allem was dazugehört, schliesst sich Adam letztendlich mit seinem eigenen Klon zusammen und die beiden räumen in einem furiosen Finale auf dem Dach eines Wolkenkratzers mit Drucker und seiner Bande auf.
2 Arnolds ist eben doch niemand gewachsen.

Die DVD ist gut gemacht, an Bild und Ton gibt es nichts auszusetzen. Eine Fülle von Extras, die nachstehend aufgeführt sind runden die DVD ab.

Alles in allem biete der Film perfektes Popcorn-Kino und beste Unterhaltung für alle die mal 2 Stunden abschalten wollen. Ich kann ihn jedenfalls nur empfehlen.

DVD Features:
Tonformat: Deutsch - Dolby Digital 5.1
Tonformat: Englisch - Dolby Digital 5.1
Bildformat: 1:2,35 anamorph
Diverse Trailer
RePet Infomercial und TV-Spots
Hinter den Kulissen (10 Specials)
Computergenerierte Storyboards
Storyboard-Vergleich
Kommentar des Komponisten
Filmographien von Schauspieler und Regisseur
Produktionsnotizen
Bildformat: 16:9 Widescreen, 2.35:1
Untertitel: Englisch, Deutsch, Türkisch

Laufzeit: ca. 118 Minuten (Film) + Extras
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
SuperSabi
Titel: Geburtstags Gewinnspiel, Tag 6  BeitragVerfasst am: 06.10.2004, 15:33 Uhr
Popcorn-Verkäufer


Beiträge: 3
Ich habe mir vor einiger Zeit den Liebesfilm schlechthin geholt "Dirty Dancing".

Dieser Film brilliert durch perfekt inszenierte Tanzszenen, einfach wundervolle Musik und einer dicken Portion Romantik.

Baby Houseman fährt mir ihrer Familie Ferienhotel in den Catskills. Die ersten Tage langweilt sich Babe unter den vilen Erwachsenen und mehr und minder lustiges Club-Spielchen zu Tode, den Tanzlehrer Johnny Castle und seine Freunde kennenlernt. Sie ist begeistert von seiner Ausstrahlung und seiner Art des Tanzens. Mit Geld hilft sie seiner Ex-Freundin, als diese aus gesundheitlichen Gründen nicht als Johnnys Tanzpartnerin auf einer wichtigen Veranstaltung tanzen kann, springt Babe kurzerhand ein.
Und natürlich siegt die Liebe.

Der Film glänzt nicht durch seine eher seichte Handlung, sondern ganz klar durch viel Gefühl und einfach umwerfender Musik ( "She's like the wind" oder "I've had the time of my life" um nur zwei Lieder zu nennen.

Wer es schön romatisch und kuschelig mag, kann an diesem Film einfach nicht vorbeikommen.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
AngrySmiley
Titel: Geburtstags Gewinnspiel, Tag 6  BeitragVerfasst am: 06.10.2004, 17:20 Uhr
Filmlexikon


Beiträge: 597
Besprechung zum Film Whale Rider

Denjenigen, die dieses Jahr die Oscar-Verleihung mitverfolgt haben, fiel vielleicht auf, dass neben Größen wie Diane Keaton und Naomi Watts auch ein kleines, damals 13-jähriges Mädchen zu den Nominierten zählte. Keisha Castle-Hughes musste sich zwar Charlize Theron geschlagen geben, aber Whale Rider, der Film in dem sie mitwirkte, wurde dadurch schlagartig bekannt.

Der Film erzählt die Geschichte eines kleinen Maori-Stammes an der Küste Neuseelands. Die Entstehungsgeschichte dieses Ortes basiert auf dem Mythos, dass ein Mann auf einem Wal an die Küste geritten kam. Dieser Gründer des Dorfes hieß Paikea und dieser Name wird jeweils einem männlichen Nachfolger gegeben. Als jedoch der nächste Hoffnungsträger bei der Geburt stirbt, gibt der deprimierte Vater der Zwillingsschwester des Verstorbenen den Namen Paikea.

Stammesoberhaupt Koro sieht in seiner Enkelin Paikea nicht den nächsten Anführer des Ortes und sucht unter den Jungen des Dorfes einen Anführer der sein Amt weiterführen soll. Die mittlerweile 12-jährige Pai versucht sich gegen den Willen ihres Großvaters trotzdem in den Prüfungen, die nötig sind um den Stamm anzuführen. Für sie geht es dabei aber mehr um die Liebe und Anerkennung ihres Großvaters.

Whale Rider ist ein sehr ruhiger Film, der durch schöne Landschaftsbilder sowie einer interessanten Plot besticht. Die Geschichte, basierend auf dem gleichnamigen Buch von Witi Ihimaera, ist sicher nicht jedermanns Geschmack, wenn man sich allerdings auf die Charaktere und ihre Beweggründe einlässt erlebt man einen der schönsten und bewegendsten Filme der letzten Jahre.

Die DVD, die hierzulande im März diesen Jahres veröffentlicht wurde, beinhaltet einen interessanten Regiekommentar von Regisseurin Niki Caro, den Englischen und Deutschen Trailer des Films, geschnittene Szenen, einen Blick hinter die Kulissen, Probeaufnahmen mit Keisha Castle-Hughes, eine Fotogalerie sowie eine Dokumentation über den Bau des traditionellen Kriegskanus der Maori.

Der Kauf der DVD kann jedem der sich einmal abseits des Hollywood-Einheitsbreis unterhalten möchte wärmstens empfohlen werden. Wem Filme wie Rapa Nui oder Die letzte Kriegerin gefallen haben wird Whale Ridere ebenfalls begeistern.


Film:
Whale Rider (Neuseeland, 2002)
Regie: Niki Caro
Darsteller: Keisha Castle-Huges, Rawiri Paratene, Cliff Curtis
DVD-Features:
Tonformat: Deutsch Dolby Digital 5.1 / English Dolby Digital 5.1
Bildformat: 2,35:1 (16:9 anamorph)
Untertitel: Deutsch
Laufzeit: ca. 97 Min.
FSK: ab 6
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Sini
Titel: Les Miserables  BeitragVerfasst am: 06.10.2004, 17:34 Uhr
Filmkritiker


Beiträge: 10
Endlich habe ich mir diese DVD gekauft und kann nur dazu sagen :

Wer europäische Filmkunst vom Allerfeinsten genießen will, der sollte sich die beeindruckende Version von "Les Misérables" ansehen. In wunderschönen Bildern wird eine der ergreifendsten Geschichten der Weltliteratur erzählt. Alles stimmt - die Regie, die Musik, sogar die deutsche Synchronisation fällt angenehm auf, und die beiden Weltstars Gérard Depardieu und John Malkovich glänzen in absoluter Topform.
Eine Riesenüberraschung aber war für mich Christian Clavier in seiner Rolle als Erzgauner Thénardier. Ich kannte diesen Schauspieler bis dahin nur aus seinen Komödien und hätte einen derart brillianten Charakterdarsteller niemals in ihm vermutet.
Bravo!
Bleibt nur zu wünschen ihn jetzt öfters in solch anspruchsvollen Rollen zu sehen.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kasperle
Titel: Geburtstags Gewinnspiel, Tag 6  BeitragVerfasst am: 06.10.2004, 18:12 Uhr
Filmkritiker


Beiträge: 19
Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Mit Buchverfilmungen ist das ja so eine Sache. Es gibt eigentlich immer irgend jemand, der etwas auszusetzen hat. Sei es, dass Teile aus dem Buch fehlen (meistens genau die, die man persönlich unbedingt im Film haben wollte), oder man sich beim lesen die Figuren völlig anders vorgestellt hat, als sie im Film verkörpert dann aussehen, und so weiter....
Es gibt jedenfalls immer genügend Dinge, die es schwierig machen, ein Buch so zu verfilmen, dass alle zufrieden sind.

Um eines vorweg zu nehmen: Harry Potter und die Kammer des Schreckens hat es geschafft !!!

Natürlich musste auch hier gestrichen werden, denn sonst hätte der Film, obwohl sowieso schon mit 153 Minuten Laufzeit versehen, wohl mindestens doppelt so lang sein müssen (obwohl mir das persönlich nichts ausgemacht hätte).

Trotzdem ist der Film eng an das Buch angelehnt und man vermisst eigentlich nichts wirklich entscheidendes.

Harry und seine Freunde Ron und Hermine sind also nun im zweiten Schuljahr in Hogwarts.
Doch schon bevor sie dort ankommen, muss sich Harry mit seinen fiesen Pflegeeltern, dem wildgewordenen Hauselfen Dobby, einem fliegenden Auto und zum Schluss auch noch mit einem angriffslustigen Baum herumschlagen. Das Jahr geht ja gut los !!!

Doch es soll noch schlimmer kommen. Bereits kurz nach Beginn des Schuljahres geschehen merkwürdige Dinge und schon bald stellt sich heraus, dass ein schreckliches Monster in Hogwarts sein Unwesen treibt. Die Kammer des Schreckens, eine Legende aus alten Zeiten, ist wieder geöffnet worden und die Gefahr für die Schüler von Hogwarts ist so gross, dass die Schule kurz vor der Schliessung steht. Doch Harry und seine Freunde nehmen den Kampf auf, doch werden sie auch erfolgreich sein ??

Mehr zum Inhalt an sich muss man eigentlich nicht sagen, denn wer kennt den Film, oder doch zumindest das Buch, nicht ??? Und den ein oder zwei, die tatsächlich weder das Buch gelesen, noch den Film gesehen haben, möchte ich die Spannung nicht nehmen.

Regisseur Chris Columbus und die fast identische, bewährte Crew von Teil 1, hat es geschafft, diesem noch eins draufzusetzen.
Columbus schafft eine wirklich zauberhafte Atmosphäre, die den Zuschauer in die Welt von Hexen und Zauberern eintauchen lässt und bis zum Ende nicht mehr loslässt.

Merkte man im Stein der Weisen noch vor allem den jungen Darstellern von Harry, Ron und Hermine an, dass sie im Filmgeschäft völlig neu sind, so haben sich gerade diese gewaltig weiterentwickelt und spielen ihre Rollen mittlerweile mit einem Selbstverständnis, als ob sie schon viele Jahre im Geschäft wären. Besonders Rupert Grint, der Darsteller des Ron Weasley, der für mich die absolut beste Leistung abgibt, aber auch Daniel Radcliffe und Emma Watson spielen um Klassen besser als noch im ersten Teil.

Auch die neu eingeführten Charaktere wurden perfekt besetzt, ich denke da insbesondere an Jason Isaacs als Lucius Malfoy, den ich mir tatsächlich genauso vorgestellt habe, als ich das Buch zum ersten Mal gelesen habe, oder Kenneth Branagh als Gilderoy Lockhart, dem neuen Lehrer für Verteidigung gegen die dunklen Künste.
Auch in technischer Hinsicht hat Teil 2 einen grossen Sprung nach vorne gemacht. Hier denke ich insbesondere an das Quidditch-Spiel, das im Vergleich zu Teil 1 um einiges rasanter und spektakulärer geworden ist. Oder auch an Dobby, den Hauselfen, der sich wohl 2002 einen grossen Kampf geliefert hat mit Gollum aus Der Herr der Ringe um den Thron der am besten animierten Filmfigur (obwohl zugegebenermassen Gollum wohl die Nase vorne hatte).

So, aber nun zur DVD-Umsetzung selbst. Sie kommt als 2-Disc Set in einem schönen Digi-Pack daher, welches dem Film und dessen Erfolg Rechnung trägt.

Auf Disc 1 befindet sich der Hauptfilm im anamorphen 2.35:1 Format sowie Deutschem und Englischen Ton in Dolby Digital 5.1., sowie Untertitel ebenfalls in Deutsch und Englisch.
Bild und Sound sind glasklar und es sind keinerlei Schwächen hier feststellbar, wobei ich mir ein wirklich profihaftes Urteil nicht zutraue, da ich (leider) nicht das Heimkino dazu besitze, um so etwas wirklich beurteilen zu können. Leider fehlt auch diesmal ein Audiokommentar von Chris Columbus oder anderen von Cast und Crew.

Disc 2 ist vollgepackt mit Bonusmaterial, welches das Herz des Fans höherschlagen lässt (vor allem das des jüngeren Publikums).
Allein 19 zusätzliche oder erweiterte Szenen (immer meine persönlichen Favoriten), Text-Infos zu Stab & Besetzung, Ausschnitte aus dem "Harry Potter"-Computerspiel, Feature: Das erste Jahr in Hogwarts, Interview mit J.K. Rowling und Steve Kloves, Feature: Führung durch Dumbledores Büro, Feature: Erstelle eine Szene, Interviews mit Schülern, Professoren und anderen, Galerie mit Produktionsskizzen sowie mehrere Spiele, Photogalerien und ein Multiple-Choice-Filmquiz.

Alles in allem eine würdige Umsetzung eines der erfolgreichsten Filme des Jahres 2002, ja sogar aller Zeiten, der wirklich in keiner Sammlung fehlen darf. Und da es den Film ja auch seit längerem als absolutes Schnäppchen für unter 10 Euro zu kaufen gibt, sollte jeder, der ihn bis jetzt noch nicht hat, unbedingt zuschlagen.

Ich für meinen Teil warte schon sehnsüchtig auf Teil 3, der ja im November diesen Jahres endlich auf DVD erscheint
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Drucker Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2005 
Vor zwei Jahren
Cover
Death in Paradise – Staffel 2

In der Karibik angekommen
Neue Forums-Beiträge
zur Nachricht Einmal Hans mit scharfer…(0)
 von X-Liner
 
zur Nachricht Lone Survivor(0)
 von X-Liner
 
zur NachrichtAW Year One - Aller Anfa…(3)
 von X-Liner
 
zur NachrichtDas Vermächtnis des gehei…(0)
 von klaus_h
 
zur NachrichtDallas Buyers Club(0)
 von X-Liner
 

[Zum Forum]

Filmzitat

Fabienne: Whose motorcycle is this?
Butch: It's a chopper, baby.
Fabienne: Whose chopper is this?
Butch: It's Zed's.
Fabienne: Who's Zed?
Butch: Zed's dead, baby. Zed's dead.

Pulp Fiction
Comic Radio Show
Heile Bilder – Cartoonair

Luc Junior – Gesamtausgabe

Kingsman: The Secret Service

Flix Schöne Töchter unter Druck

Sprechende Hände

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis | Impressum